Donnerstag, 18. Dezember 2014

das kommt dabei heraus

wenn die "zeit" auf meine kommentare prallt. einmal alle halbe jahr gehe ich mal dorthin, streue salz in die wunden und nehme die zurechtweisung stoisch hin.


diesmal habe ich meinen kommentar allerdings rechtzeitig gesichert ... hier ist er in seiner diffusen gänze ;-)
ich habe ja auch laut gelacht, als ich das bemerkte - so weit ist es also (herunter) gekommen das zeit forum, dessen account ich gerade mal für die antwort aktiviere und dann sofort wieder still lege.
ich bitte also vorab schon um entschuldigung, wenn's ein bißchen ausschweifend wird und ich noch ein bißchen salz in die wunde streue: als 2005 in diesem forum die ersten vulgären attacken auf muslime geritten wurden, drohte ich der zeit mit einer anzeige ... und sie legte sich in der folge moderatoren zu, die sich heute mit einem nur virtuellen mob konfrontiert sehen, den sie selbst zu verantworten hat.
virtuell deshalb, weil ich im grunde 90% der hier bislang geposteten kommentare für reine kunstprodukte halte, den kram schlicht ignoriere und mich belustigt frage, ob die werte redaktion die alle für "echt" hält und in vorauseilender panik diese leute auch noch zu beschwichtigen sucht.
das wäre sie dann selbst schuld, es geschähe ihr recht und sie hätte es sich in den letzten 10 jahren redlich verdient nicht zulezt durch den umgang mit den foristen der letzten 10 jahre, die sich gegen diese entwicklung stemmten, denen widersprachen, die hier partei für das blatt ergriffen und ganz offensichtlich von den moderatoren nicht nur nicht verstanden sondern vor allem vergrault wurden.
das ergebnis kann man hier bewundern: es tritt niemand mehr groß an, um dem einhalt zu gebieten, was hier geschieht. statt zu verstehen - wie dies der redakteur des ersten spiegelforums bei compuserve tat - daß ein blatt die ihm wohlgesonnenen kommentatoren pflegen, den kontakt zu suchen, ihnen den rücken zu stärken besser genutzt hätte, haben wahrscheinlich sehr junge mitarbeiter ohne wirklichen bildungshintergrund im fließband auf die einhaltung der politisch korrekten ettikette geachtet ... und denen, die sie in eindeutiger absicht _gegen_ das blatt mißachteten von denen befreit, die ihnen noch widersprechen mochten.
wenn ich der redaktion als teilnehmer eben jenes forums in den frühen 90ern einen rat geben darf: schaltet das forum ab.
ihr macht alles nur noch schlimmer, weil ihr es zulasst, daß eine nur virtuell existierend gruppe von agitatoren hier den eindruck vermitteln kann - ungestört von redaktion, nicht mehr beachtet von den ehemaligen - sie sprächen für die deutsche gesellschaft.
das tun sie nicht. und wenn: mich graust vor meinen mitbürgern ...
jeder mit einem nüchternen blick auf die dinge, jemand, der eher dem aufruf der 100 wissenschaftler eher als dem von 60 aufgeregten promis folgt, lacht sich scheckig über das ausmaß an selbstaufgabe eines einmal stolzen blattes. heute dient es als litfaßsäule für im kommentar bereich gepostete propaganda.
daß die autoren meinungen der artikel meinungen vertreten, die sich nicht per se mit den meinungen aller decken, daß man mehrere meinungen gegeneinanderstellen, nicht jedem gedruckten wort trauen darf, daß journalisten eben nicht objektiv sind ... das alles sind binsenwahrheiten, die hier von menschen skandalisiert werden, die einen überhöhten anspruch stellen, den sie und ihre medien zu keinem zeitpunkt erfüllen würden.
wenn frau merkel eine halbe stunde frei im russischen fernsehen gesprochen hat, reden wir weiter, liebe freunde russlands, oder wenn girkin/strelkow - wie er vor ein paar tagen befürchtete - mit putin in einer zelle in den haag sitzt.
ich lasse mich jedenfalls nicht für dumm verkaufen von diesr lächerlichen inszenierung einer angeblichen volksmeinung, die allerdings unterdessen zu einer schulhofschlägerei ausgeartet ist, in der jeder denkt, er müsse mit der herde laufen und auch mal zutreten ...
lieber moderator, du kannst das gerne als abschweifend löschen, das bin ich gewohnt. einen gemachten fehler zuzugeben ist eine sehr undeutsche eigenart, ich weiss, aber vielleicht reichst du ihn, bevor du ihn löschst an deinen vorgesetzten weiter ...
ich bin dann eh wieder weg, lösche mein passwort und kucke in einem halben jahr noch mal rein ...

[ps] es gab eine reaktion von weltwissen
176. verantwortlich?
Die Frage ist einfach, fühlt sich die Redaktion für die Agitation, die im Kommentarbereich erfolgt, in irgendeiner Weise verantwortlich? Kann man sie überhaupt dafür verantwortlich machen?
ANTWORT AUF "[...]"
ich befürchte, nein. die jungs, die da sitzen und auf den "guten ton" achten oder das was sie dafür halten, die sind genau so d'rauf, wie ich sie hier mal beschrieben habe:
die drohne am schirm ist eher verwirrt davon, daß plötzlich so viele brüllen und unappetittliches artikulieren, daß sie sich fragt "und wenn die recht hätten?". man will ja im grunde die kundschaft nicht vergräzen, und wenn sich ein paar dort die schädel einschlagen, erzeugt das eine gewisse klickrate. also beschränkt man sich auf die einhaltung "des guten tons". oder dem, was man als drohne eben so als "guten ton" versteht. 
also die eigene begrenztheit und die angst, am ende nicht mitlaufen zu können, wenn wieder alle in die selbe richtung laufen. das tabu eben: wir halten es nicht aus, nicht "dabei" zu sein. bei was auch immer.

Kommentare:

  1. @klaus

    ich weiss nicht, klaus, ob das nicht einfach nur häme ist auf meiner seite und ich mir nur den spaß mache, alle halbe jahr da vorbei zu gehen und ihnen mein "ich habe es euch doch schon immer gesagt" ins stammbuch zu schreiben ;-)

    ansonsten lösche ich ja immer sofort mein passwort bei denen, sobald ich gepostet habe, damit ich erst gar nicht in versuchung komme ...

    @anonym

    ja, ganz ganz ganz furchtbar schlimm. ich bin soooo traurig ... /s

    AntwortenLöschen