Sonntag, 30. Dezember 2018

moebius am sonntag


ach ja, kleiner bonus: gestern lief im deutschlandfunk kultur ein feature von martina schulte, bonga boys

Sie leben in Köln, Los Angeles, Bahrein oder Tel Aviv. Sie stammen aus Bonga in Äthiopien. Mit der Globalisierung kommt auch ein neuer Sound ins Radio. Sie leben in Köln, Los Angeles, Bahrein oder Tel Aviv. Als Tellerwäscher, Putzmann, Krankenpfleger oder Hausmädchen. Die Autorin dokumentiert die Lebenswelten junger Männer und Frauen aus dem äthiopischen Dorf Bonga, kontrastiert sie mit den oft geschönten Lebensbildern, die „nach Hause telefoniert“ werden, und begleitet Rückkehrer in die Heimat. Aus dem Gespinst von Hoffnungen, Enttäuschungen, Lügen entsteht das Bild eines archaisch-globalen Dorfes, in dem viele traditionelle Werte nur noch zum Schein existieren. Martina Schulte, Jahrgang 1968, lebt als Autorin für Hörfunk und Fernsehen in Köln und Amsterdam.

mittlerweile traue ich mich ja gar nicht mehr "mein mädchen" zu sagen,  die von mir hochgeschätzte (es gibt leute, die meinen "angehimmelte" träfe die sache wohl eher ... einigen wir uns als auf ein "bewunderte") autorin ist in einem alter, das das verbietet. was nichts daran ändert, daß sie immer noch von jugendlicher frische ist, wenn sie kichert oder unbekümmerte scherze macht;)


Montag, 24. Dezember 2018

besinnliches und so

quelle

die woche habe ich in "hr2 der tag" eine bedenkenswerte geschichte gehört, die david foster wallace hier


gleich zu beginn und als motto seiner kleinen rede zum besten gibt:
schwimmen zwei junge fische des weges und treffen zufällig einen älteren fisch, der in die gegenrichtung unterwegs ist. er nickt ihnen zu und sagt "morgen jungs, wie ist das wasser?" die zwei jungen fische schwimmen eine weile weiter und schließlich wirft der eine dem anderen einen blick zu und sagt: "was zum teufel ist wasser?"

fragen über fragen ...

in diesem sinne: ein paar besinnliche tage ;)

Dienstag, 4. Dezember 2018

Sonntag, 2. Dezember 2018

moebius am sonntag


ach ja, soooo was würde onkel waldi doch nie tun (langertieferseufzer)

Freitag, 30. November 2018

seit gestern: weltkulturerbe


der beginn meiner großen liebe: max romeo & the upsetters - war ina babylon

aber da gibt es natürlich auch bunny wailer - blackheart man

und pablo mose - a song

oder jacob miller - mixed up moods

nicht zu vergessen dr alimentado - best dressed chicken in town

oder gar sly & robbie - rythm killers

und ja, da gibt es auch diesen wunderbaren propheten, der vielleicht gegangen aber immer noch da ist. nur den kennt ihr ja in und auswendig wie ich hoffe ;)






bei dem braven jungen mann in der mitte oben mit dem tv-gerät im hintergrund handelt es sich um den autoren dieser zeilen, so wie ihn die snoidstudios, mit dem ihn eine nun gut 40jährige freundschaft verbindet, damals sah - was uns zu freunden machte, war "war in a babylon" von max romeo, die wir beide leidenschaftlich liebten.


Montag, 12. November 2018

stan lee ist tot

wir werden seine hitchcockesken cameos in den marvel filmen vermissen ...

moebius & stan lee

Samstag, 3. November 2018

Freitag, 2. November 2018

make tea

not war



O!M!G!, habe ich da gerade wirklich eine instagram post verlinkt?

yup, und das ohne schlechtes gewissen - halten wir diesen moment in zeit und raum einfach mal fest: T(urtle) Jay's first tea session in bed.




passend dazu: die swr2 aula "Ziemlich beste Freunde?: Freundschaft in digitalen Zeiten."

falls du dich gerade ...

... zufälligerweise in lorient (france) befindest, klingt das nach einer interessanten sache, oder?


Krautrock, au-delà du rock

Une conférence illustrée d’Eric Deshayes

En parlant de « krautrock » (« rock choucroute ») dès 1972, les Anglais ne prenaient pas très au sérieux ces groupes tels que CAN, Kraftwerk, Faust ou Tangerine Dream qui produisaient sur scène et en studio des improvisations collectives inspirées du rock psychédélique, des musiques du monde et utilisaient les premiers synthétiseurs.

Ce courant musical allemand a marqué l'histoire des musiques actuelles et a inspiré au niveau international tous les courants qui l'ont suivi : la période berlinoise de David Bowie, l'ambient music de Brian Eno, le post-punk de Joy Division et New Order, la techno de Détroit, l'electronica, le post-rock...
eric deshayes hat mit "krautrock, au-delàs du rock" ein wirklich sachkundiges buch zum thema geschrieben und neben vielen anderen nicht minder sachkundigen büchern etwa über den französischen underground bei neosphere verlegt .

der eintritt zur konferenz scheint frei zu sein.

Conférence musicale « Krautrock, au-delà du rock », le samedi 3 novembre 2018 à 15h, dans le cadre du Festival Les Indisciplinées, à l'auditorium de la médiathèque François Mitterrand à Lorient. Entrée gratuite dans la limite des places disponibles - Pas de réservation mais des tickets d'accès peuvent être retirés dans le hall 1h avant le début.
wenn du also gerade in der ecke (bretagne) bist ...  

du kannst dir natürlich auch gerne wieder (hoffentlich!) diese wunderbare doku des BBC angucken

 

Donnerstag, 1. November 2018

moebius aus gegebenem anlass



hurra, wir leben noch, zeit also für mein alljährliches lieblingszitat für diesen tag ;-)
Berauben wir den Tod zunächst seiner stärksten Trumpfkarte, die er gegen uns in Händen hält, und schlagen wir dazu einen völlig anderen als den üblichen Weg ein: Berauben wir ihn seiner Unheimlichkeit, pflegen wir Umgang mit ihm, gewöhnen wir uns an ihn, bedenken wir nichts so oft wie ihn! Stellen wir ihn jeden Augenblick und in jeder Gestalt vor unser inneres Auge. 
Michel de Montaigne, Philosophieren heißt sterben lernen (Quelle)

incl. des hinweises auf die wunderbare lange nacht im deutschlandfunk von astrid netting. 3 köstliche stunden, die die zeit wert sind, sie mit diesem - dem imho. bislang besten - feature, das ich über montaigne kenne, zu verbringen.

und: hoppla. wer hätte das gedacht?

Samstag, 27. Oktober 2018

moebius am sonntag


supersymbolbild für einen interessanten artikel, in dem ich meine klagen der letzten jahre über die verfassung des internets und deren ursachen ein weiteres mal bestätigt sehe: streit ist eben eine gelddruckmaschine, davon haben die (a)sozialen, ihre kleinen geschwister (die diskussionsforen der alten medien ... und am ende die geheimdienste der welt profitiert:

"wir haben unserem feind eine geladene waffe in die hand gedrückt, und er sagt nicht mal danke"

Mittwoch, 24. Oktober 2018

ist ja nicht wahr ...

sowas machen doch nur die amerikanischen geheimdienste. unser "großes gespräch" ist immer noch jungfrau - und daß es seit jahren auf den straßenstrich geht, tut es sicher nur zu wissenschaftlichen zwecken.

moebius (quelle)

oder, naja, "wir haben unserem feind eine geladene waffe in die hand gedrückt - und er sagt nicht mal danke!". war es vor zwei dutzend jahren noch ein instrument der selbstermächtigung, gibt es schon lange denen die macht, die uns aushorchen und gegeneinander aufbringen wollen.

daran hätten wir ja vielleicht vor jahren noch etwas ändern können, wenn wir darüber geredet und den finger in die wunde gelegt hätten - als so etwas wie "netzgemeinde" noch ein begriff war.

heute wühlt es an unvermuteten orten und so viele giftköder werden ausgelegt, daß wir uns am ende alle vergiftet sehen, resigniert oder wütend über unsere eigene ignoranz.

Donnerstag, 18. Oktober 2018

und, nein ...

es existieren natürlich immer noch keine russischen trolle, die das "große gespräch" systematisch stören und wenn - dann ist das ein ganz ein neues phänomen ...

moebius, quelle


hoppla ...

Sie schreiben gezielt zu kontroversen Themen und blasen spalterische Botschaften ins Netz - dabei verbirgt sich hinter ihnen kein echter Mensch mit einer Meinung: So in etwa kann man das Vorgehen von Propaganda- oder Troll-Accounts in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook beschreiben.
Während des US-Präsidentschaftswahlkampfs 2016 ließ nach aktuellem Kenntnisstand zum Beispiel Russland solche Internet-Trolle los, um die amerikanische Bevölkerung zu beeinflussen und zu spalten.
In dem Datensatz sind mehr als zehn Millionen Tweets enthalten, die ältesten stammen aus dem Jahr 2009.

Montag, 8. Oktober 2018

pling

manchmal dauert halt ein bißchen länger, bis so ein groschen fällt.

aber hey, onkel waldi würde so was nie machen und das "große gespräch", das wir im internet so führen, ist immer noch jungfrau.


na gut, hätte man was dran ändern können, wenn man, sagen wir mal, vor vier fünf jahren vielleicht was dran ändern können, wenn man das diskutiert statt es als eine verstörungstheorie abzutun und weiter in lauwarmen wasser gebadet hätte.

und nu?

ach was, in drei tagen reden wir wieder über was anderes.

guck mal, ein eichhörnchen ...


Sonntag, 7. Oktober 2018

Mittwoch, 3. Oktober 2018

tag der deutschen einheit: symbolbild

Russ Heath, illustration for Warren Calendar, 1978.

die schändliche angela läßt die ausländehorden den armen osten schänden. kein wunder, wenn sich da in chemnitz die sehnsucht nach ein paar tapferen helden, die die revolution wagen wollen, zusammenfinden läßt und ...

deutschland 2018. ein ziemlich hysterischer ort.

Samstag, 22. September 2018

im osten immer noch nichts neues

wer hört schon auf sachverständige historiker, wenn sie mit thesen hausieren gehen, die einfach niemand hören will. hey sind alles bloß verstörungstheorien und einzig dazu gedacht, zu hetzen.

Montag, 10. September 2018

Samstag, 8. September 2018

moebius am sonntag


gehen ist der weg

und nicht etwa "der weg ist das ziel", wie das so gerne mißverstanden wird - es gibt kein "ziel" und nur das gehen selbst ist das dào ;)



Montag, 3. September 2018

Hörspielserie "Brüder": Wie Menschen zu Bestien werden

artikel im spiegel



BRÜDER (1/26): Die Wiege der Revolution



1757-1774: Sie kommen aus bescheidenen Verhältnissen und tristen Provinzkäffern. Aber sie werden die Welt verändern: Maximilien Robespierre, Georges-Jacques Danton und Camille Desmoulins. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018


BRÜDER (2/26): Die erste Lektion - Kränkung, Ehrgeiz, Revolte



1775-1778: Hungersnöte plagen Frankreich, während König und Adel prassen. Aber in den Schülern Danton, Desmoulins und Robespierre erwacht der Geist des Widerstands. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (3/26): Erste Schritte in die Welt



1780-1786: Paris - Danton macht sich einen Namen und Camille Desmoulins einen skandalösen Ruf. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (4/26): Amour fou und moralische Skrupel



1786-1787: Desmoulins verfällt einer hoffnungslosen Leidenschaft, während sein Freund Robespierres an den eigenen moralischen Ansprüchen zu zerbrechen droht. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (5/26): Leere Kassen und große Träume



1787-1788: Frankreich ist bankrott, Danton hochverschuldet und Robespierre droht in der Provinz zu verarmen. Alle sehnen den großen Befreiungsschlag herbei… // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (6/26): Brandreden und Intrigen



1788- 1789: Der gewissenhafte Robespierre wird als Abgeordneter nach Versailles geschickt. Desmoulins erregt mit seinen aufwieglerischen Reden Aufsehen - und das Interesse mächtiger Strippenzieher. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (7/26): Zu den Waffen!



Mai-Juli 1789: Während die Abgeordneten debattieren und paktieren, erobert die Gewalt die Straße. Mittendrin: Camille Desmoulins. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (8/26): Der Sturm auf die Bastille



Juli –Oktober 1789: Die Bastille fällt und mit ihr das alte System. Es ist die Stunde von Danton und Desmoulins, den neuen Köpfen der Revolution. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (9/26): Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit



1789-1790: Jeder der drei geht seinen Weg - als Radikaler, Pragmatiker oder Moralist der Revolution. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (10/26): Das Leben für die Revolution!



1791: Camille findet endlich sein Liebesglück. Aber größeres Unheil droht: Jenseits der Grenzen rüsten die Feinde der Revolution, und König Louis XVI. will zum Gegner überlaufen. Braucht Frankreich noch einen König? // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (11/26): Der Feind im Innern



1791-1792: Die Nationalgarde schießt auf die Massen. Danton, Desmoulins und Robespierre geraten in Gefahr. Die Revolution schwankt. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (12/26): Die ersten Köpfe rollen



Frühjahr 1792: Auch wenn Robespierre wie Danton sich dagegen stellen: Der Krieg wird erklärt und die Guillotine beginnt ihre blutige Arbeit. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (13/26): Die Lunte brennt



Sommer 1792: Der entscheidende Kampf zwischen den Anhängern des Königs und denen der Republik steht bevor. Paris hält den Atem an. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (14/26): Wer Paris gewinnt, gewinnt Frankreich



August 1792: Der Königspalast wird gestürmt und der König abgesetzt. Und in aller Munde ein Name: Danton. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (15/26): Die Septembermorde



August - September 1792: Robespierre wittert überall Verschwörungen. Danton klettert erneut die Karriereleiter nach oben. Und geht dafür über Leichen. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (16/26): Auf dem Weg zum Gipfel der Macht



September - November 1792: Danton kauft Frankreich einen Sieg auf dem Schlachtfeld. Unterdessen beginnt Robespierre die Säuberung der Revolution. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (17/26): Fallstricke und Fluchtphantasien



1792/1793: Danton erhält einen Erpresserbrief und gerät in Bedrängnis. Kann er seinen Untergang abwenden? // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (18/26): Louis muss sterben...



Januar - März 1793: Louis XVI. wird hingerichtet. Danton fordert ein Revolutionstribunal, um alle Feinde der Revolution zu verfolgen. Ein fataler Schritt... // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (19/26): Reden um Leben und Tod



März bis Mai 1793: Ein unerbittlicher Richtungsstreit zwischen Radikalen und Gemäßigten entbrennt. Wer den Kampf um die öffentliche Meinung verliert, zahlt mit dem Leben. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (20/26): Öl ins Feuer



Mai/Juni 1793: Die Ermordung des radikalen Revolutionärs Jean-Paul Marats schürt den Hass. Der Märtyrerkult der Revolution beginnt. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (21/26): Die Terrorherrschaft



Juli - September 1793: Robespierre erklimmt den Gipfel der Macht, den „Wohlfahrtsausschuss“. Doch statt Wohlfahrt wird Terror zum Ziel der Politik. Die Angst wird ein ständiger Begleiter. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (22/26): Die Revolution frisst ihre Kinder.



Oktober/November 1793: Die Guillotine verrichtet Akkordarbeit. Danton und Desmoulins wollen das sinnlose Morden stoppen. Können Sie Robespierre davon überzeugen? // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

BRÜDER (23/26): Revolution oder Freundschaft?



Dezember 1793: Camille Desmoulins stellt sich offen gegen den Terror. Und damit gegen Robespierre. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (24/26): Der Dolchstoß



Januar - März 1794: Robespierre zögert, gegen seinen besten Freund Camille und Danton vorzugehen. Bis er von einer fatalen Beschuldigung erfährt... // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (25/26): Der Prozess



März - April 1794: Robespierre unterschreibt den Haftbefehl gegen Danton und Desmoulins. Es beginnt ein Prozess, in dem nochmal alles auf dem Spiel steht. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018

BRÜDER (26/26): “Zeigen Sie der Menge meinen Kopf.“ - Danton



April 1794: Der Prozess erweist sich als abgekartetes Spiel. Das Rad der Revolution dreht sich unerbittlich weiter. // Von Hilary Mantel / Hörspielserie von Walter Adler / Übersetzung aus dem Englischen: Kathrin Razum und Sabine Roth / Musik: Pierre Oser / WDR 2018 

Donnerstag, 23. August 2018

homemade dào-dye

zeit, mal wieder alte hobbies zu beleben, wie das batiken und das bedrucken von t-shirts mit handgemachten (dào) linol-schnitten ;)

und gleich den zweiten versuch hinterher. der rot-ton kommt von der elenden kamera und die farbe war wohl auch nicht perfekt zum drucken, ein bißchen handarbeit war nötig.


Sonntag, 5. August 2018

moebius am sonntag


ach ja, immer noch keine russischen trolle in sicht.

schon seit 2011 nicht

Information-Psychological War Operations: A Short Encyclopedia and Reference Guide (The 2011 edition, credited to Veprintsev et al, and published in Moscow by Hotline-Telecom, can be purchased online at the sale price of 348 roubles)