Dienstag, 31. März 2015

happy birthday, eric ...

in meiner jugend (hihi) gab es wände, an die jemand geschrieben hatte "clapton is g*d!". den mochte ich schon, als er noch bei john mayall seine lehrjahre absolvierte und ich über die klostermauer kletterte, um bei einem externen freund, der ein uher royal de luxe besaß, eine leckere bowle zubereitete und uns dann mit mayall beschallte, abzuhängen. auf den hatte er sich kapriziert, es gab nichts anderes auf seinen bändern. morgens kam er dann mit seiner lederfransenjacke in die schule, schlagzeugstäcke in den stiefen, mit denen er unter der bank in den pausen trommelte. bei ihm habe ich zum ersten mal mayall und mit ihm clapton gehört


clapton verließ die band, peter green folgte nach, gründete damals dann eine wunderbare bluesband namens fleetwood mac und mayall selbst ging zu dem besten teil über, den ich von ihm kenne, von "crusade" über "bare wires" hin zu "blues from laurel canyon"

da war eric clapton schon "cream" mit jack bruce und dem wunderbar irren ginger baker, und war, als diese "supergroup" scheiterte mit blind faith in einer band mit stevie winwood, hatte seine liebe zu duane allman von den gleichnamigen allman brothers entdeckt und landete schließlich mit ihm bei "derek & the dominoes"um am ende mit delaney, bonnie & friends zu tingeln, kurz vor dem absturz.

soweit mich mein gedächtnis nicht trügt, aber "memory is a bitch" und das gedächtnis schreibt sich ja sozusagen von tag zu tag neu. junge menschen sind da besser dran, sie können das bei wiki nachlesen, aber, sorry, irgendwie ist das, wie an einem schaufenster lecken, hinter dem ein leckeres eis vergeblich auf die geschmacksknospen einer zunge wartet.

Sonntag, 29. März 2015

moebius am sonntag

"das schöne oder das hässliche,
das du in mir mir siehst,
ist eine reflektion
deiner selbst"

rumi, variiert

Samstag, 28. März 2015

hochverehrtes publikum

danke, ich fühle mich ja schon fast wie tokio hotel, denen es mal - zu meinem entzücken! - gelang, junge franzosen und israelis in sprachkurse zu locken, damit sie - der deutschen sprache mächtig - die texte ihrer geliebten band übersetzen konnten.

das hat mir damals, bei all der landläufig doch eher in richtung hohn und spott tendierenden stimmung in snobistischen kreisen, eine menge sympathie und respekt für diese jungs abgenötigt. und nun dies:


verdammt, ich bin entzückt und hoffe doch schwer, euch - wenn ihr "revolution" gegoogelt haben solltet auf der suche nach anregungen, wie man so was im eigenen land macht, mit ein bißchen anschauungsmaterial versorgt zu haben - oder, wenn ihr das eher unter arbeitstechnischen aspekten betrachten müsst, weil eure software in den alarmmodus hüpfte ("aaaahhhhhh, da hat schon wieder einer 'nashibot' geschrieben und diesen artikel verlinkt (hihi, schrillen die sirenen in der savushkina straße?), euch nicht allzusehr mit arbeit überhäuft habe, weil meine sätze so eklig lang, verschachtelt und wirr sind, daß man einfach - als "bot", vulgo dummes stück software - nicht so recht weiss, was man denn da bitte posten soll ...

Freitag, 27. März 2015

Sinalco Fluor S EP


volker 7, sänger der "mark I" version dieser wirklich tollen band (was soll ich sagen, das ist nicht nur lokalpatriotismus) läßt gerade in einer begrenzten auflage das frühwerk pressen und hat mir schon mal das cover zukommen lassen.

wenn du mehr über die band wissen willst, es gibt hier einen "tag", bei soundcloud ein paar tracks, die ich zu meinem privaten kleinen "ansset's choice" tape zusammengestellt hatte und vor allem auf den hinterwaldarchiven alles, was ich aus meinem so zerren und der gegenwart zu unterbreiten hätte.

Donnerstag, 26. März 2015

wiedersehen mit der revolution

weil es das ja nicht zu kaufen gibt und weil es wohl nie wieder im fernsehen laufen wird: hier der wunderbare dreiteiler von und mit daniel cohn bendit. sorry ist ne uralte VHS aufnahme, der dritte und bislang beste rip hier in einer nicht so dollen qualität, aber ... es gehört für mich zu meinen schätzen im archiv und ist etwas, von dem ich (imho) denke, daß man es gesehen haben sollte: geschichtsunterricht. wird ja schnell vergessen und verdreht und verfälscht. das ist ein spannender blick mit und auf alte(n) helde(n), von denen sich einer jedenfalls als traurige yuppiekarikatur seiner selbst entpuppen wird. 

get it while you can (zu spät, der ton ist bei teil 1 weggedreht worden ... na gut, hinter dem jumpbreak sollte sich abhilfe und eine trostpflästerchen finden ...)


meine lieblingsszene: daniel sitzt mit seinem alten kumpel in einem bistro, männer so ganz unter sich mit ihrem, räusper, kleinen schwanzlängenvergleich. und dann entert eine junge, hübsche dame ihren tisch ... lass dich überaschen ... and get into the vibes!



interessant wie wenig diese revolution mit dem sich selbst überschätzenden geblubber in den vorgeblich linken trollhöhlen zu tun hat: damals war die jugend auf der straße, heute sitzt sie an der tastatur und denkt, nur weil sie ein forum zumüllen und alles wegbeissen können, was ihnen nicht passt, gehöre ihnen schon die welt.

damals und heute. nicht immer ist die gegenwart die bessere version ...

Montag, 23. März 2015

un certain regard ...

et même, qu'il n'est pas 100% le mien, chère lou, il m'a ouvert une porte dans une chambre ... merci pour ta permission de faire voir deux de tes images ici. 





ich sehe diesen mund lachen, die augen fröhlich blitzen, die hände singend worte in den raum malen, und - da ich es gelernt habe, in diese augen zu sehen - weiss ich auch, wieviel unbekümmertheit in ihnen sein kann und wieviel mitgefühl & liebe zu und für die menschen sich in ihnen spiegelt.

deshalb das "un certain regard" und das "une porte dans une chambre". danke für die hilfe beim betreten.

ah, volker, du bist mir nicht gram, daß ich das cover der sinalco fluor s EP hier hinter dem jump break, dafür aber auf den hinterwaldarchiven "prominent" poste. ich beabsichtige, diese beiden schönen bilder ein paar tage "on front" stehen zu lassen, mich selbst ein bißchen runterzudrehen und erst in ein paar tagen wieder text zu posten. dann, natürlich, mit dem cover auf dem titel ;-)

was ist diese wahrheit überhaupt?

schon okay, ich weiss ...

der saarländer kennt noch ein zweites nicht in die deutsche sprache zu übertragendes wort: "iwwazwerch". es beschreibt einen zustand, in dem jemand "komplett am rad dreht", ein "zwerch", also ein zwerg, "iwwa" also "über sich" hinaus geht, wie weiland rumpelstilzchen "ach wie gut wie niemand weiss" ums feuer tanzt und wilde schreie des vergnügens ausstößt. das beschreibt ganz gut den zustand und die geisteshaltung des blogautoren ... es wird frühling! die sonne scheint!

der zustand des "iwwazwerch" ist oft eine reaktion auf eine absurde kombination von tiefem schmerz ... mir ist gestern eine babykatze weggestorben und mein tag begann damit, eine leiche zu entsorgen ... mit vielen wunder & zeichen, schönen gesprächen mit menschen, denen mein herz gehört, diesen beiden portraits, die lou gemalt und - so verstehe ich es, ich hatte noch nicht die gelegenheit, nachzufragen - als geburtstagsgeschenk auf ihre seite gestellt hat.

das gibt mir die gelegenheit, analog zu oolon coluphids trilogie, abschliessend hier mit "was ist diese wahrheit überhaupt" einen letzten - ich verspreche kürzeren - ausritt zu wagen. sollten dir der name und seine trilogie nichts sagen, erklärt das natürlich vieles, so wie vielleicht meine vorliebe für umberto ecos "einführung in die semiotik", auch einiges erklärt. ich bin bloß zu faul, mich ständig "nach unten" zu beugen und die "zeichen in den zeichen" zu erklären sprich verlinken.

ich poste also die antwort des jungen mannes, für den "die" (eine einzige glückseelig machende) "wahrheit" schild und schwert sind.
Danke für dein Posting und deine Empfehlungen.

Soweit stimme ich dir zu, dass das Leben zu kurz ist und man soll
überwiegend versuchen gut zu leben und Spaß haben .

Zum Thema Foren und Trolle habe ich aber folgende Meinung:

Foren sind offenbar die zukunftige Plattform, für eine
Meinungsbildung und werden die TV und Presse weitgehend ersetzen.
Dank der Ukrainekrise wurde aber auf einmal deutlich, dass die Bürger doch nicht so dumm sind und den CIAnistischen Lügnern sehr gut kontern konnen. Und ich war selber überrascht, wie viele andere
Bürger, die sicher nicht organisiert sind, spontan und sogar EU weit, die gleiche Meinung und Argumentation auf einmal aufbringen, so dass die Meinungsmedien und politischen Märchenerzähler sehr unglaubwürdig wurden. Die Bürger haben eine neue Plattform endeckt, die ihnen ermöglicht öffentliche Diskussionen zu führen und vielen politischen Kräften ihren Lügenhandwerk schwer zu machen. Ich bin sehr gespannt was daraus noch wird? 
Und es ist genauso wie bei dir mein Hobby, die Wahrheit zu suchen und meine Meinungen zu posten. Und "die Wahrheit" gibt es, die Wahrheit ist immer da, die Wahrheit ist mein Ziel, mein Schild und meine Waffe. Wahrheit ist gut !!!!!!!
ja, du mich auch ...

schön, daß du "meine waffe" geschrieben, meinem kleinen hieb da oben vorzeitig auszuweichen suchst, wäre ja auch zu plump, und noch gerade rechtzeitig die kurve gekriegt hast.

so lasst uns nun denn singen, liebe kinder


denn, "wo man singt, da lass dich nieder, böse menschen haben keine lieder".

in diesem sinne, die wahrheit eins zwo gsuffa!


und noch so ein paar wahrheiten ...

ein kleines teilchen hat sich gerade andernorts darüber beschwert, daß es doch nun wirklich nicht schicklich für einen älteren herren ist, einen kindergarten aufzumischen. das schreit förmlich nach noch ein paar wahrheiten, und um den lieben klaus mit zu viel txt zuzuspammen, lagere ich mal meine wortungetüme aus.

es ist natürlich klar, jedem, der spaß an guten witzen hat, daß die nächste post "wer ist diese wahrheit überhaupt?" heissen mussund nein, ich setze keinen link, so kryptisch ist der joke nun auch nicht. das ist im humorkanon archetypisch.

weil, hey, die wahrheit ist ja ein witz ...

probieren wir es mal und gehen einfach mal davon aus, wir wüssten jetzt "die wahrheit". oder, na gut, einen schnippsel der wahrheit. sagen wir mal, den, daß jetzt die FAZ verkündet, daß die sache mit den nashibots "durch" ist, wie formuliert sie so schön
"Verschwörungstheoretische Propaganda im Akkord: Nun ist bestätigt, dass organisierte und bezahlte Internettrolle im Auftrag des Kreml Putinpositionen verbreiten. Sie sitzen in einem Haus in St. Petersburg."
neiiiiiin (bitte in einem louis de funes ton denken) "ist ja nicht waaaahr!!!"

und schon, haste dich nicht versehen, ist die "wahrheit" ein "witz". oder der versuch der "lügenpresse" "schon wieder" gegen "die russen" und den "lieben  putin" zu "hetzen" (anführungszeichen waren heute im sonderangebot und ich hab' mich mal gut eingedeckt, ist ne gute zeit für anführungszeichen ...)

"die wahrheit" wiederum ist auch im sonderangebot. abteilung wühltisch. krabbelkiste. greif dir ein paar raus, sind ja genug drin für alle. so sieht's aus.

ach, du hast auch noch eine und musst sie unbedingt loswerden? nur zu, ist ein freies land, hat jeder das recht drauf, eine, zwei oder zur not auch ein paar eigene zu haben und sie allen zur kenntnis zu bringen. dafür haben wir in diesem freien neuland doch diese sache namens kommentarspalten eingerichtet.

weil ja jeder ahnung, ne wahrheit und was zu sagen hat

können wir uns mal einigen ...

ehrlich, wenn ich so einen satz beginne, gruselt es mich direkt.

die wahrheit ...

heute statt eines postings die nicht sonderlich korrigierte antwort auf einen kommentar bei "telepolis" - ein junger mann hofft, daß das internet kriege verhindern könnte und ich muss ihn enttäuschen. mein text - in all der mir eigenen selbstgefälligkeit - ist imho gar nicht mal so ungelungen und eine klare ansage und wenn ich schon zeit bei TP verschleudere, sollte das einen "mehrwert" haben.

eigentlich wollte ich hier zwei bilder posten, aber ilLOUstratrice, die ich dafür - das gebietet der respekt und der anstand - zunächst noch um erlaubnis gebeten habe, ist wohl noch irgendwo zwischen bonn und trier unterwegs. wenn du es nicht erwarten kannst, kannst du ja hierhin gehen und schon mal "schnusen".

das ist ein "certain regard" und nicht meiner, aber ich bin alt, meine augen nicht mehr so gut und in meinem blick ist da ein "weichzeichner", der sehr viel mehr freude in diesem gesicht zu sehen gewohnt ist. aber da ist die tiefe, die ich auch sehe. und so viel (entschuldige den groben aber wie immer liebevoll gemeinten scherz) "nacktheit", ganz ohne die brille bin ich auch nicht gewohnt.

"drachenmädchen" müssen eben viel lesen bei schlechtem licht

nun aber zur rede des alten mannes an "die jugend" über "die wahrheit", mit, ja okay, immer den selben langsam abgekauten geschichten.
na gut, _dir_ gebe ich eine antwort.

darf ich zuerst mal die karten auf den tisch legen? also, nächstes jahr werde ich 60 und an diskussionen in foren beteilige ich mich jetzt ... 20 jahre. ich betreibe ca. 7 blogs, das da ist mein liebling

Sonntag, 22. März 2015

auf dem narrenschiff #22: oha!

hätte ich nicht bemerkt, wenn klaus mich nicht in den "spiegel" geschubst hätte

Diplomatischer Eklat: Russland droht Dänemark mit Atomraketen  

Der russische Botschafter in Dänemark hat mit harten Konsequenzen gedroht, sollte das Land dem geplanten Nato-Raketenschild beitreten. Dänische Kriegsschiffe könnten in diesem Fall zum Ziel russischer Atomwaffen werden.

neeiiiiiiin ... kann nicht sein. das würde doch der "friedensfürst" niiiieeeemals nicht machen.

ach so, war nur so ein unbedeutender botschafter? na dann ... die unbedeutenden haben ja bei denen so was wie narrenfreiheit, damit die nashibots bei uns immer sagen können "dugin? nie gehört!", "dugin? ach ja, der spinner", "girkin/strelkow? wer soll das denn sein? ach ja, der ... der ist ein spinner ..." "russisches militär in der ostkraine? blödsinn!" ... "mh17 mit nr russsichen BUK abgeschossen? das ist doch ne verschwörungstheorie!"

ach noch so ne spinnerin:


Samstag, 21. März 2015

ich weiss ja auch nicht

wie ich das nur geschafft habe.
wie kommen solche enthirnten Wichser durchs Leben ohne alle Ritt eine in die Fresse zu bekommen ...
ah doch: ich hab' mich mit 14 dazu entschlossen, mich nie wieder zu prügeln, als mein cousin unter mir lag und quietschte ... und ich merkte, wie sehr ich mich gerade schäme. aber, ahem, andere kennen ja keine scham und erwachsen werden sie auch nie ...

das muss am alkohol liegen.

und sex scheinen sie auch keinen mehr abzukriegen
Fickööööön wäre natürlich auch ganz schöne, aber man kann nicht alles auf einmal haben. 
hey, du bist doch ganz geübt darin, dir selbst einen zu blasen (kleiner scherz, den man nur versteht, wenn man "shortbus" gesehen hat), da kann man dann tatsächlich nicht alles haben, zumal ja frauen sich in euren testerongeschwängerte und von männlichkeitsritualen wie dem sich gegenseitig beweisen, wer den längsten hat,  geprägten höhlen im grunde nie verirren ... und wenn, dann machen sie sich über euch lustig wie am sonntag ... und ihr fallt drauf rein.

sorry, muss ich hier posten, das pantoffeltierchen läßt mich ja nicht bei ihm kommentieren. und, na gut, damit das hier so was wie einen "sittlichen nährwert" bekommt, schweife ich bei dieser gelegenheit ein bißchen ab, was vielleicht hilfreich ist, ein paar dinge besser einzusortieren.


get it while you can ...

in der zdf mediathek liegt gerade die kurze version (40 min) der wunderbaren doku "the substance" aus, der einzigen brauchbaren zu thema LSD und ich kann nur sagen: lad' sie runter, guck sie an, verstehe, wovon die rede ist.

besser ist natürlich die langfassung (90 minuten), aber, die kurze "funktioniert" auch.
"es ist so, als wärst du mit einem schiff auf hoher see. dann fällst du von bord, entfernst dich vom schiff. dann ist plötzlich das schiff weg. und dann das meer. und dann du ..."

Freitag, 20. März 2015

kampf der lügenpresse!


die von der lügenpressem die behaupten doch glatt - ohne das beweisen zu können -  es gäbe wohlorganisierte honks, die in den medien gezielt die kommentarspalten mit abstrusem propagandascheiss vollkotzen ...

das ist latürnich gelogen. also, daß sagen wir mal die ZEIT endlich bemerken würde, was gespielt wird. kann man denen haarklein erkären ... und dann wird nicht der troll gefeuert sondern, der, der es wagt sie darauf hinzuweisen.

criticusnixalsverdruss hat da auch so seine erfahrungen und ein kleines experiment gemacht  - und dieses putzige video verlinkt.

"lügenpresse!" zu blöd, daß die lüge offensichtlich die ist, daß die "lügenpresse" uns vormacht, das wäre die "stimme des volkes". nope, das sind nur durchgeknallte spätpubertierende, die sich schon immer mal im fernsehen sehen und hören wollten. wie elend der sound und wie scheisse das bild auch immer sein mag. b-movie exploitation style rules.

viel spaß. so sieht's aus. sag nicht, du hättest das nicht gewusst.

ach ja, verdammt, ihr geizkragen von der NATO, warum sehe ich immer noch keinen zahlungseingang auf meinem konto? ich bin doch einer deiner "propagandaknechte" und werde, heisst es, besser bezahlt als diese armen jungs, die den klingelbeutel rumreichen müssen, um den frieden zu retten ...


Donnerstag, 19. März 2015

drei posts

und vier tweets an einem tag?

hab ich echt nix besseres zu tun?

doch mich auf böhmermann zu freuen ...


mein g*tt, daß er ne coole sau ist, das weiss ich ja schon länger (naja, manche interviews nerven wie die hölle, nur das letzte woche war wirklich gut), aber wie cool und hinterfotzig er sein kann, das hat er ja gerade aller welt gezeigt. nur beim zdf scheint's ja zu dauern, bis die das wort "satire" in ihrer wand von nachschlagewerken endlich gefunden haben ;-P

schon okay, so funktioniert das eben ...

weia, weia, weia. da hat der schrottpresser ja einen veritablen skandal! aufgedeckt.

er hat halt bloss, wie nennt man das noch mal bei RT, ach ja, den "fehlenden part" unterschlagen und den kann man hier nachlesen. und dann, na dann sieht die sache doch schon mal ganz anders aus, oder?

immerhin hat das pantöffelchen jetzt ein neues profilbild von sich ins netz gestellt

so hat die sache dann doch noch was gutes: wir lernen etwas über "die wahrheit" und wie die "putinlutscher" damit umgehen.

danke, pantouffle, aber so genau wollte ich das eigentlich doch nicht wissen. das ist ja das virtuelle pendant zu einem gülletransporter der in einen schulbus rast.


und nein, du sitzt nicht am steuer, du bist gerade auf der strasse ausgelaufen und hinterläßt nun eine "duftmarke".

[bis hier hin hat der "pöse" herr karl meine post als "gastbeitrag" übernommen. ich weiss, für viele getretene hunde ist er der g*ttseibeiuns in personam, was ich über ihn denke, kann man in meiner (wie immer ausufernden, hihi) neujahresansprache 2015 nachlesen: ich bin ihm für die "drecksarbeit", die er sich macht, extrem dankbar.]

klaus jarchow hat unterdessen das seine dazu gesagt und ich habe einen (wie immer zu langen, du kennst mich) kommentar abgegeben - für die, die vielleicht immer noch nicht meine position und meine haltung verstanden haben: "hier stehe ich und ich weiche nicht!"

[kleines edit und langes ps]

der schrottpresser hat (nachdem ich beim kiezneurotiker, also jenseits seiner verfügungsgewalt, den link zur ganzen diskussion in einem kommentar zugänglich gemacht hatte) das schwänzchen eingezogen und verschämt nun doch auf den rest verlinkt - natürlich nicht ohne noch zwei drei dummheiten oben drauf zu legen, um bei seiner "fangemeinde" nicht ganz als vollidiot dazustehen. was blieb ihm denn auch anderes übrig, er stand ja nun in der unterhose da mit seinem niederträchtigen manipulations-versuch, der in einem kommentar dieser formulierung mündet
Irgend wann stehen sie wieder mit den Stöcken am Straßenrand; ins Gas, ins Gas, aber bis dahin bin ich vielleicht alt genug, um einzusehen, daß es ohnehin besser ist abzutreten.
ah, okay, ich sehe mich schon am straßenrand ... und mein großvater, im kz weil er gegen die heimholung des saarlandes gegen die nazis arbeitete und zu den 7% "quertreibern" gehörte, hätte dann allen grund, sich meiner zu schämen. obwohl, wer sich hier was schämen sollte, das ist irgendwie noch nicht ganz raus.

wer wegen offensichtlicher wahrnehmungsstörung in eine gummizelle gehört, sehr wohl.

ansonsten: danke, werter kiezneurotiker, daß du dich nicht hast "einwickeln" lassen. das habe ich mit dem gebührenden respekt zur kenntnis genommen.

der soundtrack zur "apocalypse"!

verdammt, da wollte ich doch eigentlich darüber berichten, wie es ist, wenn lili, die katzenmama, zusammen mit ihrer mama miiich in einer schrankschublade nur ein paar zentimeter vom kopfende meines bettes entfernt, einträchtig die fünf zuckersüßen babies aufziehen und was für ein gefühl das ist, den dingen bei ihrem natürlichen lauf zusehen zu dürfen ... und dann das: APOCALYPSE! NOW! FRANKFURT'S BURNING!

OMG ... der arme bürger ist sich seines lebens nicht mehr sicher und irrt durch eine stadt, in der, höre ich in den tagesthemen, "brandherde" an allen orten "aufflackern".

oh schreck, was fällt nir dazu nur ein? genau "wo ist eigentlich die raf, wenn man sie mal braucht?" und ein gutes stück aus einer guten zeit:


mit der empfehlung, das ganz laut zu spielen.so laut, daß man dieses geplärr der barmenden gartenzwerge in den "leidmedien" nicht mehr hören kann.

Mittwoch, 18. März 2015

i know, you've been hurt ...

by somebody else ...

und auch wenn du denkst, daß ich jetzt auch so ein "somebody else" sei ... ich hab' mir größe mühe gegeben und alles versucht. und, natürlich, weiss ich, was heute ist, 15/16. nur das mit dem handgepressten orangensaft, das wird wohl nichts.


wie gesagt, ich hab's versucht und hoffe, es geht dir, wie mir, jetzt besser, so schade es ist, daß das nicht so endete, wie wir uns das mal vorgestellt haben.


Dienstag, 17. März 2015

die rechte art, dinge (nicht) zu tun ...

[caveat: das hier wird sicher verwirrend, das sollte schon mal von sekunde eins an klar sein. der eine oder andere, der sich - weil er christlich erzogen wurde und nie den kreislauf von schuld, strafe & sühne verlassen hat und denkt, es reiche schon aus, einfach die regeln zu befolgen - mit fragen dieser art nie befasst, geschweige denn die erfahrungen gemacht hat, die hier ausgebreitet werden, wird verwirrt das feld verlassen, bevor rosinante die ziellinie erreicht hat.
ich empfehle also, dein heil oder erkenntnis beim spiegelfechter, den NDS oder zur not auch bei kenFM zu suchen, da sind die dinge klar. hier sind sie "muddy", unscharf, in einem graubereich. damit muss man leben können.

auch gilt hier, wie fast immer, wenn rosinante diese art von ausritten unternimmt, das postulat montaignes: "hau ab! das hier geht dich nix an, das ist nur für mich und die meinen, nicht von wichtigkeit oder gar etwas für die vielen, ohne anspruch auf kompetenz oder gar den, dich beeindrucken zu wollen".
nein, es ist für den oder die eine(n), die diese art von erfahrung teilt und vielleicht zuspruch brauchen kann oder einen seiner/ihrer gedanken hier wiederfindet und sich freut, nicht ganz alleine damit zu sein.]
nur um das von anfang an klar zu machen:

ich hab' keinen blassen schimmer, was das ist "rechtes tun".

also für dich. für mich weiss ich es, aber wie das ist mit "dem weg" (aka dem dáo), jeder geht seinen eigenen. man wählt die route und geht, oder man sucht sich einen platz an diesem fluss aus und guckt, wie die wellen plätschern, figuren bilden, die sich wieder auflösen und andere bilden.

ein bißchen wie ein grateful dead konzert und deshalb sollte ich ein solches als soundtrack voranstellen. und was wäre besser als 240 minuten "view from the vault"?

 


Montag, 16. März 2015

kein kitsch! happy birthday!


das nur, damit ich ihn nie vergesse ...

und, ah, wunderbare koinzidenz: meine geburtstagsgrüße gehen nicht nur nach china, sie gehen offensichtlich auch nach berlin an saiz, mit der ich gestern noch unbekümmert beim SF herumgetollt (nein, da fehlt kein "r") habe ...

happy birthday, ihr zwei!

Sonntag, 15. März 2015

gardinenpredigt

ich bin so "mainstreamig", daß ich dinge tue, die "antiquiert" sind, wie etwa eine gardinenpredigt zu halten. ah, jetzt ist mir nach "mainstreamiger" musik. wie wär's - wenn wir schon dabei sind, bands, die in frankreich geliebt werden - mit magma?


auch so eine band, die ihren eigenen planeten mit einer eigenen sprache und kultur erschaffen hat, ein bißchen nach dem motto von morrie:

"wenn die kultur, in der du lebst, nicht passt, 
pass dich nicht an. erschaffe deine eigene"

ich befürchte, die generation, die sich beim spiegelfechter täglich "schlägt", wird leider nie verstehen, wie angepasst an diese - nicht passende - sie in wirklichkeit ist und unfähig, eine alternative auch nur zu denken. 

das passiert halt, wenn man denkt, es reiche schon aus, "gegen etwas" zu sein.

Samstag, 14. März 2015

fuchur in besten händen

die letzte aus dem kürzlichen wurf von miiich ist jetzt auch in guten händen und steckt mit einer entzückenden person unter einer decke, deren photo ich hier nicht posten werde.

aber eines von der kleinen teufelin


let the teacups & the saucers fly high

ich könnte gerade meinen blog täglich mit neuen todesanzeigen füllen, was mir natürlich im grunde zu blöde wäre, aber ... unglücklicherweise ist heute einer der musiker gestorben, die meinen musikgeschmack geprägt haben.

daevid allan ist ist tot ...

"daevid wer?" kann man nur fragen, wenn man noch nie die namen soft machine (mit kleinem "cameo" von william s burroughs) oder gong geschweige denn deren musik gehört hat, nicht weiss, was die canterbury scene ist ... und damit einen wesentlichen teil des musikalischen kosmos verpasst hat, in dem die "irren" und "verrückten" teekannen fliegen lassen.

vereinfacht: daevid allen war so etwas wie terry pratchett in musik.

aber, was rede ich lange herum, lies einfach den artikel im ME (oder eben den gerade verlinkten aus der libé, franzosen verstehen eben mehr von guter musik als deutsche journaillen) und dann lassen wir die teekanne fliegen. der gebrauch psychedelischer drogen zu ehren des meisters ist hiermit für 24 stunden offiziell erlaubt ;-)



Freitag, 13. März 2015

was aber sicher ist ...

terry pratchett ist tot.


stoßgebete, daß es wenigstens george r. r. martin es bis ans ende seines mammutwerkes schafft,

danke terry, selten so gelacht. mehr und besseres zu lesen, als ich es gerade hinbekomme, gibt's drüben bei frau meike und (natürlich, wie könnte es auch anders sein?) trauert auch ben

kann es sein ...

daß das frettchen tot ist

 
und wir nie solche photos von ihm zu sehen bekommen?


die zitternde linke hinter seinem rücken dezent herausgeschnitten.

es gibt gerade so viele kleine hubschrauber über moskau, als gäb's was zu feiern ... oder, naja, zu regeln ...


was passt gut zu so einem anlass? genau, little feat ...


die verdammten illuminieten & blöderberger haben kenny vladi getötet!!!!

[ps] wie passend: freitag der 13te. 

aber so lange sie im russischen fernsehen keinen schwanensee bringen ...

[pps] offensichtlich ist er wieder da ... und spielt mit seinem spielzeug ... oder zeigt halt, wer den längsten hat ... wollen wir mal hoffen, daß er die nerven behält und nicht ganz soooo nervös ist, unser "friedensfürst".

Mittwoch, 11. März 2015

so märchen ...

aus moebius - john difool der incal (band 1 der schwarze incal) neu coloriert

mit freundlichen grüßen an die frau meines anonymen hausgastes
die "so dumm" ist "so märchen" zu mögen ...

Dienstag, 10. März 2015

ich kann's nicht lassen


da kann ich lange warten, bis ich moderiert werde, so was liest man nicht gerne bei den "deutschen" (hüstel) "wirtschafts" (hüstel) "nachrichten" (hustandfall).

herr im himmel, vlad, hör doch einfach auf zu erzählen, daß du den längsten hast. hol ihn raus, leg ihn auf den tisch und lass uns alle ein letztes mal herzlich über dich lachen, bevor du alles in schutt und asche legst.

weil das wirst du wohl früher oder später tun müssen wie weiland dolfi im bunker mit blondine und schäferhund.

Montag, 9. März 2015

pay tribute to kevin coyne

weil ich gerade in einem anderen zusammenhang an ihn denken musste und dann feststellte, daß er hier noch gar nicht gebührend zu ehren kam: es ist zeit für einen kleinen post für einen meiner helden: kevin coyne.

früher war kevin für mich so etwas wie ein "ausschlußkriterium" oder sagen wir besser mal "einschlußkriterium", wenn ich herausfinden wollte, ob jemand mit mir auf einer wellenlänge lag. die zwei, drei leute, die ich kannte, die ihn kannten, gehörten jedenfalls von anfang an zu denen, mit denen ich per se "konnte". das hat (huhu, patti!) dann oft freundschaften für's leben begründet ...

einen wie kevin coyne zu mögen oder gar zu lieben, war für mich nicht nur ausdruck von gutem musikgeschmack, es war vor allem ausdruck einer haltung. einer, in der "der kleine mann" und nicht der "star" im mittelpunkt steht. "spot the millionaires, big teddybears, fools in fools hats"


lustigerweise habe ich eben (nach fast vierzig jahren die-hard-fandom ...) erst bei wikipedia gelesen, daß man ihm mal angeboten hat, jim morrison bei den doors zu ersetzen und er es mit "ich mag diese lederhosen nicht" ablehnte.

Donnerstag, 5. März 2015

nur ein kleiner schritt ...

nein, nicht für die menschheit (kein grund die mondlandung zu re-faken) aber ... naja, die grünen gehen wohl den ersten schritt, den umgang mit marihuana in deutschland zu ... nein ... nicht zu legalisieren sondern - listig - zu "regulieren" und legen einen gesetzesentwurf vor.


der ball liegt also auf dem platz - ob's, wie zu erwarten - das übliche heuchlerische gewürge gibt oder - weniger wahrscheinlich - in deutschland (ausnahmsweise mal) ein problem gelöst wird,  steht wie immer in den sternen (oder der BLÖD).

natürlich haben wir gerade wichtigere fragen zu klären. man liest ja, till schweiger führe einen twitterkrieg mit edathy. der phantasie und dem uneingeschränkten willen zum hass sind also nach oben keine grenzen gesetzt.

Dienstag, 3. März 2015

holy sh#t!

ach ja, das bauchgefühl ...

das sagte mir vor einem gefühlten jahrhundert, daß man nicht wirklich auf jeden zug aufspringen sollte - oder, wenn man schon in einem abteil platz genommen hat und sich unwohl fühlt, man lieber mal die notbremse und dann leine ziehen sollte.

und nu? nun berichtet "hinter der fichte twoday" und erklärt mir mein bauchgefühl ...

ach ja, bis an den punkt, an dem der klingelbeutel rumgereicht wurde, bin ich nicht gekommen und habe das geld lieber für sex & drugs & rock'n'roll ausgegeben.


den elefanten im raum kann man natürlich weiter übersehen ... oder eben nicht.