Donnerstag, 27. August 2015

unbezahlte reklame? au ja!


warum? weil ich dieses "sind sie zu bunt bist du zu braun" schon fast für eine zen geschichte halte, die viel über die "ich bin ja nicht rechts, aber ..." schwätzer sagt. und ja, du nervensäge, so was twittert man, schon okay ... was und wie "man" heute halt dinge macht. ich mach sie so, wie ich das will ...

ich könnte ja auch über den "polizeilichen notstand" reden, den es nie gibt, wenn mal wieder ein paar linke randalieren oder ich könnte darauf hinweisen, daß sascha lobo mal wieder einen erstklassigen artikel rausgehauen hat, oder der augstein mal wieder einen, den ich mal wieder dämlich und so unsäglich kurzsichtig finde, ja gradezu "derailend", aber ... hey, so was macht man doch nur, um bei rivva ins ranking zu kommen, oder? motto "ich bin alt, ich brauch die klicks!".

deshalb, lieber mal kostenlose reklame, sieht einfach besser aus und fishermens mag ich eh.

Kommentare:

  1. 2.Kommentierversuch, der erste ist nach Klick auf "Vorschau" einfach verschwunden.

    Was findest du jetzt an Augsteins Kommentar so falsch? Hass mit Hass zu beantworten war m.E. noch nie eine wirklich erfolgreiche Strategie.

    Zitat:

    Der Soziologe Wilhelm Heitmeyer hat schon vor Jahren prophezeit:

    "Unsere Analysen lassen erwarten, dass eine Zunahme menschenfeindlicher Einstellungen und Verhaltensweisen davon abhängt, inwieweit immer mehr Menschen in unsichere Arbeits- und Lebensverhältnisse, politische Ohnmachtsempfindungen und instabile emotionale Situationen, kurz: in prekäre Anerkennungsverhältnisse geraten." So ist es eingetreten. Je weniger Anerkennung ein Mensch selbst erfährt, desto weniger kann er für andere Menschen aufbringen.

    Zwar kochen klassische Rechtsradikale grad erfolgreich ihre widerlichen Süppchen auf dem Flüchtlingsthema, das ja viele bewegt. Doch denke ich nicht, dass die Mehrheit der Mitläufer "Nazis" im eigentlichen Sinne sind (Führerkult, Rassentheorien, etc.), sondern marginalisierte "arme Würstchen", die ihre zunehmenden Aggressionen an Schwächeren auslassen, wie das leider menschentypisch ist.

    Wenn man die nun (vor allem die nicht militanten/gewalttätigen fremdenfeindlichen Mitläufer/innen) mit verständlichen Hass-Reaktionen in den Nazi-Topf wirft, macht man das "rechts sein" und auch das "Nazi sein" evtl. regelrecht hoffähig (und damit irgendwann auch wählbar). So im Sinne von: "Wenn ich ein Nazi sein soll, bloß weil ich mich vor den vielen Fremden fürchte bzw. davor, dass die viel Sorge und Beachtung bekommen und ich noch weniger - dann ist "Nazi sein" wohl nichts Schlimmes, sondern ein böses Label für ein berechtigtes Anliegen".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah, okay, der privacy badger ...

      ich konnte ja nicht mal selbst kommentieren, claudia ... du musst ggfl. den für diese seite abschalten.

      zum kommentar: also, ich hasse überhaupt nicht. ich verachte abgrundtief.

      heitmeyer ist mit seit jahren vertraut, dem habe ich immer gerne zugehört und fand sein urteils schon immer hellsichtig - er war dann ja auch in den kommentarspalten sehr verhasst, wenn sich das pack mausig machte und versuchte, sich zu rechtfertigen.

      zu augstein: sorry, aber ich finde die beiträge von lobo oder von mir aus auch don alphonso da zielführender. augstein denkt doch nicht allen ernstes, das pack demonstriert jetzt, weil er das thema in diese richtung "derailt" gegen die banken, oder? augstein ist sooooo unreif.

      was die fremdenfeindlichkeit betrifft, hast du sicher mitbekommen, daß ich hier schon sehr lange sachen von "perlen aus freital" re-blogge, die eigentlich auf tumblr stattfinden. das alles immer im ton der verachtung, der nervensägenden erinnerung daran, was da grade passiert.

      ach ja: du hast da gerade einem kleinen test beigewohnt - ich habe einfach mal rivva.de gegen https://www.reddit.com/r/de/ antreten lassen und komme zum ergebnis, daß hier 13 leute von rivva draufklicken, wenn ich drei artikel der MSM verwurschde ... und 130, wenn ich eine post bei reddit.de mache und hier her verlinke..einfach nur, um das mal zu testen, die klicks sind mir egal, ich wollte halt bloß mal wissen, wie es funktioniert.

      ansonsten kann ich dir reddit nur ans herz legen, wenn du deine sachen auch an ein jüngeres publikum bringen willst. dort herrscht zwar manchmal auch das hauen und stechen, aber es gibt da auch leute, die die dinge angehen, wie wir das seit fast 20 jahren tun, also erwachsen ;-)

      Löschen
    2. und, claudia, dietz ist erheblich klüger und schärfer

      http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/georg-diez-ueber-joko-und-klaas-und-die-fluechtlingsdebatte-a-1050374.html

      und, ja selbst joko & klaas sind das.

      Löschen