Posts mit dem Label katzenphotos werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label katzenphotos werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 5. Dezember 2016

der boomerang


dieser kleine kater (arbeitsname "pu-mao") will einfach nicht in andere hände, nicht mal, wenn er so eine entzückende kleine freundin (nala) wie hier links haben könnte ... zwei versuche und beide male hat er sich seine rückkehr so herzergreifend erweint, daß er jedes mal wie ein boomerang zurück kam ... nur, um wieder zuhause, den rest des tages mit nicht enden wollendem geschmuse und geschnurre seine triumphe zu feiern.

na gut, heute abend starten wir ein dritten und letzten versuch ... falls ich ihn bis dahin aus meiner armbeuge lösen kann, wo er seit einer halben stunde zufrieden schnurrend schläft.

ps: der letzte stand - von der junge dame, die ihn am späten abend mitnahm, liess sich unser kleiner held lang und ausgiebig den bauch kraulen und als er im katzenkorb die wohnung verließ, gab es kein jammern und kein weinen.

da ja gerade in freiburg den einen oder anderen die sicherungen durchzuknallen scheinen, sei an dieser stelle erwähnt, daß die junge jurastudentin mit dem händchen für katzen muslima ist. was wiederum, der freiburger logik folgend, ja eigentlich bedeuten müsste, daß alle muslime ein gespür für katzen haben und ergo gute menschen sind.

na gut. vielleicht sind die dinge dann doch komplizierter und ich habe bloß das glück, - wenn schon dann - immer freundliche muslime kennen zu lernen. ;)

aber ich sehe schon die schlagzeilen: "muslime nehmen deutschen die katzen weg" /seufz

Montag, 17. Oktober 2016

am schönsten ort der welt

der kleine prinz jedenfalls hat ihn für drei tage gefunden, auf dem schoss der lange vermissten frau wang: zuhause!


der glückliche: er muss keine sätze hören wie den, den gernot gerler gestern im zdf als letzten sprach. wir, die wir hören und verstehen, konzentrieren uns derweil auf die dinge, die zählen: guter tee, gutes essen (sagen wir einmal zwei kilo schweinebauch shanghai) und die menschen, die wir lieben. das irre in der welt, es ist da, aber ... damit muss die welt gerade mal alleine zurecht kommen.


Dienstag, 4. Oktober 2016

dinge, die zählen ...


platz 1: glückliche katzen. 


2. satte katzen


was btw. die frage klären könnte, wie man "li dè" (力 德) korrekt ausspricht und wie sich der kleine prinz so anhört, wenn er seine beute verteidigt ...
3. und vor allem: guter tee


um den rest sollen sich mal die kümmern, die die suppe auslöffeln werden müssen, die sie sich selbst eingebrockt haben ...


Samstag, 1. Oktober 2016

war ja nicht anders zu erwarten

naja, "gut ding will weile haben" und gut ist dieses ding auch nicht, aber es ist das, was zu erwarten war: wir befinden uns auf einem narrenschiff und weshalb jeder seine verdammt to do liste abarbeiten sollte, kann man seit mindestens zwei jahren wissen und verstanden haben.

in panik können jetzt nur die geraten, die den zwergenaufstand einer ruinierten mittelmacht mit absehbarem ende bislang geflissentlich ignoriert haben oder - auch immer wieder gerne gesehen - ihn sogar verteidigt haben.

nun denn, falls ihr liebe freunde von der "i like waldi" fraktion das immer noch nicht verstanden habt: ihr sitzt im selben boot, aber ihr wart die arschlöcher, die die ganze zeit versucht habt, es zum schaukeln zu bringen.

von meiner seite zu diesem thema noch ein "hr2 der tag" von gestern Verfolgende Unschuld - Kann Russland machen was es will?

herr im himmel, da hat halt jemand verstanden, daß sein quisling wohl nicht an die macht kommen wird und ist mittlerweile so in die enge getrieben, daß ihm nichts mehr übrig bleibt, als die bislang verdeckt gehaltenen karten endlich mal aufzudecken

wie gesagt: to do liste. sich auf das wesentliche konzentrieren.

und: mehr! katzenphotos!



Freitag, 30. September 2016

deutschland im herbst

eine schmutzige demokratie findet jürgen roth, terror von rechts.

lamya kaddor hat gerade allen grund, henryk m broder die pest an den hals zu wünschen. aber, hey, das sind nur ein paar betrunkene.  kein grund zur panik.

das kann einen schon sprachlos machen.

na gut, wir brauchen mehr katzenphotos. "whitey", ein unschuldiges kleines katzenmädchen, das nie und nimmer gerade den versuch unternimmt, einen unterarm zu essen ...


und das, obwohl sie endlich den perfekten platz am ende eines perfektes abends mit einem zweihähnchen pot au feu und einem der letzten drei pu'erh knöpfe gefunden hat.


gros

bonus: mao mi, der unterdessen outdoor süchtig gewordenen hausgast ist derweil zum guten onkel mutiert ... one big happy family. sorry, aber wenn ich das heller mache, wachen die katzen auf. ;)

Samstag, 24. September 2016

yslaire am samstag

bevor jetzt jemand denkt, ich würde nur auf moebius stehen, es gibt da noch eine ganze reihe anderer zeichner, wie zb. yslaire, enki bilal, caza und andere, die ich eigentlich auch liebe und die es verdienen, ab und an mal aufzuscheinen.
 

Samstag, 3. September 2016

zuhause


nach geschlagenen 5 tagen abenteuer in der freien wildbahn - incl. aller damit verbundenen ängste seines dosenöffners - hat li dè (), der prinz der herzen, den weg nach hause gefunden und sich erst einmal über drei packungen leckeren katzenfutters hergemacht. öffensichtlich gibt es nicht mehr so viele mäuse in den benachbarten weinbergen ;)

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Montag, 23. November 2015

f#ck terrorism ...

photo: manon zoë anaïs
li dé hat kein interesse an religiösen irren, ihn interessiert nur, wann es was zu fressen gibt, auf wessen schoß es am gemütlichsten ist und wer ihn als nächste streichelt. eine gesunde lebenseinstellung.

Samstag, 7. November 2015

katz & elefant


keine maus in sicht, aber an der wird fleissig gearbeitet. le dé probiert unterdessen aus, ob es schon ausreicht, sich auf bücher zu setzen, um klüger zu werden.

Montag, 5. Oktober 2015

li dé (力 德) allein zu haus' 2


mit herzlichem dank an monon zoe

der kleine prinz, endlich allein' zuhause, nachdem "kiekse" und ihre babies auf einem bauernhof untergebracht wurden. jetzt hat li dé die aufmerksamkeit entzückender junger frauen aus aller herren ländern, auf deren schößen er sich allen erdenklichen streicheleien hingeben kann und darf, ganz alleine für sich: der glücklichste kater auf der ganzen welt ... jetzt muss er nur noch mit einer eifersüchtigen omi miiich parat kommen, aber das wird schon.

mit herzlichem dank an frau wang
mit herzlichem dank an frau wang

Samstag, 19. September 2015

li dé (力 德) allein zu haus

Li Dé (德)- prinz der herzen
einer der bedeutungen der chinesischen schriftzeichen wäre
"die kraft der güte" und das scheint mir eine schöne interpretation
eigentlich kommt der name aber von "l'idée fixe" in asterix also idefix
lili, die mutter
Lemmy, der Großpapa

Dienstag, 15. September 2015

l'après-midi des poissons (revisited)

Quelle: http://illoustratrice.jimdo.com/

es gibt tage, da stehe ich tatsächlich so früh auf, daß mir die zeit bleibt, zwei stunden zu füssen eines bildes zu stehen, zu sitzen, zu knien ... und heute hatte ich einen "nachmittag mit fischen" (ein kleines wortspiel und falls du nicht "spielst" und dir solche scherze zu hermetisch sind, google doch einfach mal claude debussy) mit der schöpferin (mdme lou rat-fischer) dieses roundabout sieben meter langen bildes, von dem ich nicht weiss, wie man es adäquat zeigen kann.

wir sind ja  gewohnt, vom kopf hin zu den füssen zu betrachten und hier beginnt die geschichte, die entwicklung, de das bild nimmt, unten

es war schlicht wunderbar. na gut, diesmal habe ich nicht geweint, als ich der frau, der die fische aus dem kragen ins freie strömen wieder gegenüber stand, durfte mir viel zeit nehmen, die wunderbaren kleinen details und andeutungen mit den augen zu liebkosen.

das pferd aus der chauvet höhle, von steinzeitmenschen in die wand gearbeitet, nur ein zwischenraum, eine silouette, nicht "da" und nur aus den es umgebenden aber detailliert ausgearbeiteten tieren geformt, die kleinen pilze, den oktopus, den affen, die pflanzen und tiere bis hinauf zum storch, über dem die erschöpfte künstlerin hockt und ihre leeren stifte wie runen wirft, während sich von ihrem rücken das plankton löst und in kleinen blasen nach oben steigt.

Donnerstag, 23. Juli 2015

das kuckuckskatzenkind


hey, wenn das für lili's fünf babies reicht, sollte bei der großen schwester auch noch was für das kuckuckskatzenkind übrig bleiben. lili bleibt tapfer und säugt, was brav ansteht.

Der kleine Ikebana Kater ...

Montag, 13. Juli 2015

the day after the day after after the day after ...

 europa scheint es ja immer noch zu geben und allen unkenrufen zum trotz: noch lebt die katze. wer hingegen die person ist, die die pistole hält, bereit zum ultimaten verbrechen, das ist noch nicht ganz raus.

quelle:http://oddanimals.com/dont-shoot/
naja, es gibt wie immer eine menge "warheiten" und theorien, wer es sein könnte und warum sie die arme katze für finstere zwecke missbraucht.

die lage selbst scheint zudem ganz allgemein so komplex und verfahren geworden zu sein, daß es schwierig geworden ist, eine position zu beziehen, die die dinge nüchtern betrachtet, die seiten abwägt und sich ein urteil verbietet, bevor mal das ganze bild sieht. das ist schwer, zumal wenn katzen bedroht werden, weil dann die emotionen hochkochen - und man sich schnell mit dem vorwurf konfrontiert sieht, man selbst sei ganz eindeutig am tod der katze "schuld", weil ...

Montag, 6. Juli 2015

mama in the box

tiger-lilli (aka lillifee) und ihr zweiter (& letzter wurf) sicher in der box (photo von frau wang)

ach ja, es gibt immer noch keine russischen trolle im internet, das ist eine üble verleumdung der "lügenpresse", die sich sowas doch nur ausdenkt, um gegen "die russen" zu hetzen.

immerhin: die bloggosphäre entdeckt (mal wieder) etwas, das man "hatespeech" nennt und befüllt es mit den belegen aus der jeweils eigenen echokammer gleichgesinnter. das ist etwas, worüber man jetzt mal ein paar tage reden wird und das dann auf halde gelegt werden kann, damit wir in eins zwei jahren mal wieder ein thema für's hamsterrad haben.

ich setze bewusst keine links, weder auf mein gejammer seit 2005 noch auf die aktuellen beiträge, aber daß ich hier für die verantwortung der medien, ihre kommentarbereiche zu pflegen, und ganz allgemein für mehr "zensur!" in dieser sache plädiere, sollte sich rumgesprochen haben. aber hey, wir haben ja "die freiheit der rede" und hinter so was kann man die eigene verantwortung so prima verstecken wie hinter einem begriff wie "antiautoritäre erziehung".

und deshalb: katzenphotos ...

Freitag, 29. Mai 2015

ist ja nicht wahr ...

aber nein! aber ja! ooooh ...

neues aus der putinschen trollfabrik, die ja sooo nicht existiert ... naja, wenn man den trollen beim spiegelfechter oder bei telallopis vertraut.

aber nein! aber ja! ooooh ...

kann man verdammt noch mal alles seit mindestens einem jahr in jedem detail wissen. eine diskussion darüber, was es für "unsere" kommunikation online bedeutet, das "wir" seit langem infiltriert sind und "unsere" themen nur teil eines "settings", findet immer noch nicht statt. (hier noch mal meine kleine linkliste vom 14. juni des letzten jahres ...)

aber, hey, ist ja noch zeit für ein bad auf der arche b.

katzenphotos, anyone?

immer noch fuchur (links) & snow (rechts) ihre chefin um den schlaf bringend
wie immer mit einem kleinen danke an caro, die so lieb ist, mich mit photos zu versorgen.

 


Mittwoch, 27. Mai 2015

sie küssen & sie schlagen sich


fuchur (ganz die frau mama) & jon snow in guten händen ... und seit sie sich endlich vertragen, ihrer neuen chefin ein wohlgefallen ;-)

Samstag, 23. Mai 2015

was ist eigentlich aus der AFD geworden?

oh, ich finde, da reicht eine animierte GIF, um das präzise zu beschreiben ...

der blöde bernd und dat frauke ... (*)

man kann sich natürlich auch diese kleine reportage im gestrigen heutejournal angucken und - popcorn! - statt zuzuhören einfach mal beobachten, körpersprache ist ja was feines ... am schönsten finde ich die stelle, an der der bernd den von der frauke befleckten stuhl weg- und unterlagen drauf-räumt, als wolle er nicht mal den ort sehen, wo die ihren #rsch drauf gesetzt hat - und sich dann einen jungfräulichen stuhl ans kopfende räumt, wo er jetzt (noch ein mal) platz nehmen darf.

machen wir uns mal nix vor: das dicke ende kommt erst noch, denn "ist der ruf erst ruiniert, lebt sich's in der AFD völlig ungeniert ..." und bei aller häme über das angebliche ende der AFD - die nummer hat erst angefangen und jetzt kann die partei ungehemmt am rechten rand fischen, ohne sich lang und breit von wessi-bürgerlichem anstand daran gehindert zu sehen.

das wird sie, allen unkenrufen zum trotz, nicht schwächer, sondern stärker machen ... read it from my lips, das war erst der anfang.

Sonntag, 17. Mai 2015

moebius am sonntag


und als kleiner bonus: noch so jemand, die weniger an die karriere, das einkommen, den wohnraum und die kinder dachte ... und etwas tat, was nur jemand wie sie tun konnte: einen bundeskanzler ohrfeigen ... so was geht nun mal nicht aus der anonymität heraus ... beate & serge klarsfeld haben das bundesverdienstkreuz bekommen - und wenn es jemand gibt, der es verdient, dann die beiden.