Posts mit dem Label dumme menschen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label dumme menschen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 30. September 2016

deutschland im herbst

eine schmutzige demokratie findet jürgen roth, terror von rechts.

lamya kaddor hat gerade allen grund, henryk m broder die pest an den hals zu wünschen. aber, hey, das sind nur ein paar betrunkene.  kein grund zur panik.

das kann einen schon sprachlos machen.

na gut, wir brauchen mehr katzenphotos. "whitey", ein unschuldiges kleines katzenmädchen, das nie und nimmer gerade den versuch unternimmt, einen unterarm zu essen ...


und das, obwohl sie endlich den perfekten platz am ende eines perfektes abends mit einem zweihähnchen pot au feu und einem der letzten drei pu'erh knöpfe gefunden hat.


gros

bonus: mao mi, der unterdessen outdoor süchtig gewordenen hausgast ist derweil zum guten onkel mutiert ... one big happy family. sorry, aber wenn ich das heller mache, wachen die katzen auf. ;)

Donnerstag, 1. September 2016

deutschland nervt ...

war der titel meines ersten blogs zu einer zeit, als man seine meinung noch nicht im sekundentakt ins internet ballern konnte und sich genau das wünschte. wie das so ist mit wünschen: wenn sie sich erfüllen, verflucht man sich oft dafür, sie je gehegt zu haben. oder die kleine raupe nimmersatt hat den ganzen tag zu tun, schlaraffenland ahoi, vielleicht befördert es ja die transformation in einen schönen schmetterling.

im moment beobachte ich da, also bei twitter, nur den (imho vergeblichen) versuch, sich durch besagtes schlaraffenland zu arbeiten.  drei minuten auf twitter, fast nur umgeben von menschen, die ich so zu schätzen gelernt habe in den letzten jahren, lösen allerdings bei mir nur einen fluchtinstinkt aus: das hamsterrad, der nie endende kampf zwischen gut und böse. wenn ich ehrlich bin: eine folge von - sagen wir mal - preacher (gut & böse & so ...) scheint mir dann verlockender. also verzichte ich mal auf eine meinung und gucke eben etwas in der art "preacher" oder "hercule poirot".

oder höre radio und denke: "ah, deutschland nervt!".

wann haben wir uns eigentlich in ein land verwandelt, in dem nur noch nervensägende jammerer und hysterische verschwörungsheinis zu existieren scheinen und gefühlt alle drei sekunden die welt untergeht?


Donnerstag, 18. August 2016

contenance, werte prinzessinnen ...

ich bin ja ein ausgesprochener freund der prinzessinnenreporter, ich mag ihre leichtigkeit, mit dem sie den unbillen der zeiten mit einem frechen grinsen und vor allem einem gerüttelt maß an contenance begegnen.

die tage allerdings war ich irgendwas zwischen "ein wenig irritiert" bis "geschockt" und ... muss mich schärfstens distanzieren (was die damen und herren, sollten sie die tradition der wöchentlichen liste der dinge, von denen sie sich distanzieren, wieder aufnehmen, eigentlich auch tun sollten) von einer post, die mir einen tick zu hysterisch und ganz und gar unpassend erscheint.

schaum vor'm mund scheint mir dann doch ziemlich unziemlich.
Eine unverschämte Diffamierung des Judenstaats zur besten deutschen Sendezeit. Die ARD sollte man dafür auflösen.
wie bitte???? ich kann ja verstehen, daß man manchmal über die blödheit eines journalisten rasend werden kann und eine scheune sucht, um sie (gut geteert und gefedert) an deren tor zu nageln, gerade in AFD-affinen kreisen besteht ja in diesen ("LÜGEN!PRESSE!") fragen ein vermehrter bedarf nach scheunen, teer und federn - aber in den heiligen hallen der prinzessinnenreporter?


Donnerstag, 10. September 2015

würg/reiz

Quelle: Spiegel


quelle: perlen aus freital
Quelle: dito

ach ja, wo sind bloß die "guten alten zeiten", als es kaum frauen im netz gab, und man sich noch illusionen hingeben könnte, frauen könnten sich niemals so aufführen wie die testosterongetriebenen pennäler in den foren?

also wie arschlöcher ...

Donnerstag, 6. August 2015

fakten, einfach dargestellt

Quelle: huffpost via n|tropie
oder ausführlich, wie das mely kiyak bis hin zur forderung, die foren der online medien zuzumachen, weil ein vernünftiges gespräch dort nicht mehr möglich ist und man sich eigentlich nur noch angewidert abwenden kann.

publikumsbeschimpfung? warum nicht ... das publikum hat sich's redlich verdient,

Freitag, 10. April 2015

ein beispiel, wie es funktioniert

mein mitbewohner hatte diese woche einen unfall.

darüber berichtete eine online seite und es gab zwei kommentare
meckerfritz
Wenn der Radfahrer die rote Ampel wirklich übersehen hat… Man kann jeden Tag viel zu viele Radfahrer sehen, die eine rote Ampel nicht kennen und halsbrecherisch über die Straßen und Gehwege und Zebrastreifen fegen.
Man wundert sich, dass nicht noch mehr passiert.

halsbrecherisch über Gehwege, das habe ich erst letztens am Verteilerkreis erlebt ein Ninja Radfahrer schwarz gekleidet dunkles Bike , kein Licht ohne zu schauen über den Zebrastreifen gebrettert , es war dunkel er war kaum zu sehen, wie dumm muss man sein sowas zu machen und er hatte Glück dass er nachdem ich vorbei war über den Zebrastreifen fuhr , ich bremse nämlich nicht mehr für Radfahrer die meinen auf dem Zebrastreifen Vorfahrt zu haben.
soweit so gut, ich habe dann dort auch kommentiert ...
ah, es beruhigt mich doch ungemein, sofort mitfühlende menschen lesen zu können, die noch nie für einen kurzen moment unaufmerksam waren, die nie einen unfall haben werden und für deren radfahrende kinder (sofern sie mal welche haben sollten) dann auch kein autofahrer bremst, weil - sind die doch selbst schuld, wenn sie nicht aufpassen.

ich lege euch mal diesen artikel von sacha lobo ans herz, damit ihr wisst, was aus euch wird, wenn ihr diese art "meinungsäußerung" weiter so herzig "pflegt"

im moment ist es noch dumme häme, aber das mit dem hass, das wird, wenn ich euch beide so lese, schon noch ...
 mein kommentar wurde nicht veröffentlicht ...

Donnerstag, 9. April 2015

manchmal dauert es halt jahre

bis eine einsicht wie die, daß das internet jetzt nicht mehr "uns" gehört, sondern "denen" auch dort ankommt, wo sie bei weniger selbstverliebtem optimismus, eben schon lange hätte ankommen können.

als ich sascha lobo's klugen artikel las, musste ich schnell mal meine erste blogpost von 2011 lesen, deren tenor hier in nervtötender beharrlichkeit ein ums andere mal wiederholt wurde und für mich in einem meiner aktuellen lieblingssätz mündet:

"wir haben dem feind eine geladene pistole in die hand gedrückt 
und er sagt nicht mal danke"

und jetzt warten wir halt darauf, daß die dummheit auch hier wortwörtlich zu schiessen beginnt. kann ja nicht mehr lange dauern.

andere sachen gehen schneller. mittlerweile hat sich tatsächlich herumgesprochen, daß nicht nur "five eyes" auf uns ruhen, sondern daß in russischen büros cyberkrieg geführt wird. konnte man so schon vor einem jahr wissen. an orten wie telepolis wird es wohl noch jahre dauern, bis dort weniger alle, die ihren verstand noch halbwegs beisammen haben, als "NATO-trolle" abgekanzelt werden und die, die gezielt und in gähnend langweiliger endlosschleife putins nützliche idioten spielen, das von sich selbst bemerken.

ich warte immer noch auf die diskussion darüber, was das für "unsere" kommunikation der letzten jahre bedeutet, wieviele personen, mit denen man an öffentlichen orten geredet hat, auch wirklich die waren, als die sie sich ausgaben. ob nicht ein gut teil unserer zeit schlicht an "einflussagenten" vergeudet war und wir ihnen erst "bedeutung" gegeben haben.

aber okay, wird wahrscheinlich auch noch ein bißchen dauern ...

bis dahin, musik herr kapellmeister, und weil das mit dem "in der gegenwart ankommen" wahrscheinlich eh wieder länger dauern wird, warum nicht ein schönes konzert von einem, den ich gerade rauf und runter höre. neben seinem namensvetter chilli.

aber den spare ich mir mal für ne andere gelegenheit auf ;-)

lads & gents: jose gonzales



Montag, 6. April 2015

Lieber Fefe, nachdem du für deine ...

äußerungen mal wieder irgendwas ("irgendwas" ist ja immer, und es gibt auch sicher äußerst gelangweilte mitmenschen, die dir für das sammeln dieses "irgendwas" dankbar sind) wurdest ... reite ich mal die welle, die du machst.

zunächst: danke für die geradezu kindliche offenheit, in der du einen kleinen FAQ in sachen "binäres denken" zum besten gegeben hast und so eine anleitung zur (hüstel) "meinungsbildung" in dieser wunderbaren welt des internet zur verfügung stellst, in der du das wesentliche noch einmal schön wie folgt zusammenfast
Seine Meinung muss man sich erarbeiten.
Mein Verfahren dazu sieht so aus:
  1. Ich schaue mir an, was die Mehrheitsposition ist.
  2. Dann versuche ich, die Gegenpositionen zu vertreten.
  3. Eine Nacht drüber schlafen.
  4. Am nächsten Morgen weiß ich dann hoffentlich, welche Position mich mehr überzeugt
So funktioniert bei mir Meinungsbildung und Wahrheitsfindung.
ich muss sagen, das hat mich in seiner schlichten schönheit fast erschlagen ... äh ... ganz schön zum lachen gebracht. ist ja nicht so, als ob ich das nicht schon immer geahnt habe, aber ehrlich?

so viel herzige offenheit, das muss man erst mal können.

ich helfe dir also mal beim denken, indem ich dich allgemein verständlich "übersetze"

1. ich gucke mal so, was die masse so denkt
2. ich find's scheisse und bin so kuhl, das genaue gegenteil zu vertreten
3. ich schlaf drüber
4. ich werd wach, weiss daß meine meinung mich immer noch
   am meisten überzeugt und bleib dagegen

habe ich da was falsch verstanden?

weil, daß du mal den mut gehabt hättest, eine "mehrheitsposition" zu vertreten, habe ich irgendwie verpasst. was sicher daher kommt, daß ich nach jahren deinen kram nur noch sporadisch inspiziere, weil es sooooo wangleidig ist, dieser selbstgefälligen pose des "ich bin dagegen, weil dagegen ist sooo was von kuhl, aber so was von ..." beizuwohnen.

öööööööde. wangleidig. aber so was von.

Montag, 23. März 2015

was ist diese wahrheit überhaupt?

schon okay, ich weiss ...

der saarländer kennt noch ein zweites nicht in die deutsche sprache zu übertragendes wort: "iwwazwerch". es beschreibt einen zustand, in dem jemand "komplett am rad dreht", ein "zwerch", also ein zwerg, "iwwa" also "über sich" hinaus geht, wie weiland rumpelstilzchen "ach wie gut wie niemand weiss" ums feuer tanzt und wilde schreie des vergnügens ausstößt. das beschreibt ganz gut den zustand und die geisteshaltung des blogautoren ... es wird frühling! die sonne scheint!

der zustand des "iwwazwerch" ist oft eine reaktion auf eine absurde kombination von tiefem schmerz ... mir ist gestern eine babykatze weggestorben und mein tag begann damit, eine leiche zu entsorgen ... mit vielen wunder & zeichen, schönen gesprächen mit menschen, denen mein herz gehört, diesen beiden portraits, die lou gemalt und - so verstehe ich es, ich hatte noch nicht die gelegenheit, nachzufragen - als geburtstagsgeschenk auf ihre seite gestellt hat.

das gibt mir die gelegenheit, analog zu oolon coluphids trilogie, abschliessend hier mit "was ist diese wahrheit überhaupt" einen letzten - ich verspreche kürzeren - ausritt zu wagen. sollten dir der name und seine trilogie nichts sagen, erklärt das natürlich vieles, so wie vielleicht meine vorliebe für umberto ecos "einführung in die semiotik", auch einiges erklärt. ich bin bloß zu faul, mich ständig "nach unten" zu beugen und die "zeichen in den zeichen" zu erklären sprich verlinken.

ich poste also die antwort des jungen mannes, für den "die" (eine einzige glückseelig machende) "wahrheit" schild und schwert sind.
Danke für dein Posting und deine Empfehlungen.

Soweit stimme ich dir zu, dass das Leben zu kurz ist und man soll
überwiegend versuchen gut zu leben und Spaß haben .

Zum Thema Foren und Trolle habe ich aber folgende Meinung:

Foren sind offenbar die zukunftige Plattform, für eine
Meinungsbildung und werden die TV und Presse weitgehend ersetzen.
Dank der Ukrainekrise wurde aber auf einmal deutlich, dass die Bürger doch nicht so dumm sind und den CIAnistischen Lügnern sehr gut kontern konnen. Und ich war selber überrascht, wie viele andere
Bürger, die sicher nicht organisiert sind, spontan und sogar EU weit, die gleiche Meinung und Argumentation auf einmal aufbringen, so dass die Meinungsmedien und politischen Märchenerzähler sehr unglaubwürdig wurden. Die Bürger haben eine neue Plattform endeckt, die ihnen ermöglicht öffentliche Diskussionen zu führen und vielen politischen Kräften ihren Lügenhandwerk schwer zu machen. Ich bin sehr gespannt was daraus noch wird? 
Und es ist genauso wie bei dir mein Hobby, die Wahrheit zu suchen und meine Meinungen zu posten. Und "die Wahrheit" gibt es, die Wahrheit ist immer da, die Wahrheit ist mein Ziel, mein Schild und meine Waffe. Wahrheit ist gut !!!!!!!
ja, du mich auch ...

schön, daß du "meine waffe" geschrieben, meinem kleinen hieb da oben vorzeitig auszuweichen suchst, wäre ja auch zu plump, und noch gerade rechtzeitig die kurve gekriegt hast.

so lasst uns nun denn singen, liebe kinder


denn, "wo man singt, da lass dich nieder, böse menschen haben keine lieder".

in diesem sinne, die wahrheit eins zwo gsuffa!


und noch so ein paar wahrheiten ...

ein kleines teilchen hat sich gerade andernorts darüber beschwert, daß es doch nun wirklich nicht schicklich für einen älteren herren ist, einen kindergarten aufzumischen. das schreit förmlich nach noch ein paar wahrheiten, und um den lieben klaus mit zu viel txt zuzuspammen, lagere ich mal meine wortungetüme aus.

es ist natürlich klar, jedem, der spaß an guten witzen hat, daß die nächste post "wer ist diese wahrheit überhaupt?" heissen mussund nein, ich setze keinen link, so kryptisch ist der joke nun auch nicht. das ist im humorkanon archetypisch.

weil, hey, die wahrheit ist ja ein witz ...

probieren wir es mal und gehen einfach mal davon aus, wir wüssten jetzt "die wahrheit". oder, na gut, einen schnippsel der wahrheit. sagen wir mal, den, daß jetzt die FAZ verkündet, daß die sache mit den nashibots "durch" ist, wie formuliert sie so schön
"Verschwörungstheoretische Propaganda im Akkord: Nun ist bestätigt, dass organisierte und bezahlte Internettrolle im Auftrag des Kreml Putinpositionen verbreiten. Sie sitzen in einem Haus in St. Petersburg."
neiiiiiin (bitte in einem louis de funes ton denken) "ist ja nicht waaaahr!!!"

und schon, haste dich nicht versehen, ist die "wahrheit" ein "witz". oder der versuch der "lügenpresse" "schon wieder" gegen "die russen" und den "lieben  putin" zu "hetzen" (anführungszeichen waren heute im sonderangebot und ich hab' mich mal gut eingedeckt, ist ne gute zeit für anführungszeichen ...)

"die wahrheit" wiederum ist auch im sonderangebot. abteilung wühltisch. krabbelkiste. greif dir ein paar raus, sind ja genug drin für alle. so sieht's aus.

ach, du hast auch noch eine und musst sie unbedingt loswerden? nur zu, ist ein freies land, hat jeder das recht drauf, eine, zwei oder zur not auch ein paar eigene zu haben und sie allen zur kenntnis zu bringen. dafür haben wir in diesem freien neuland doch diese sache namens kommentarspalten eingerichtet.

weil ja jeder ahnung, ne wahrheit und was zu sagen hat

können wir uns mal einigen ...

ehrlich, wenn ich so einen satz beginne, gruselt es mich direkt.

Sonntag, 22. März 2015

auf dem narrenschiff #22: oha!

hätte ich nicht bemerkt, wenn klaus mich nicht in den "spiegel" geschubst hätte

Diplomatischer Eklat: Russland droht Dänemark mit Atomraketen  

Der russische Botschafter in Dänemark hat mit harten Konsequenzen gedroht, sollte das Land dem geplanten Nato-Raketenschild beitreten. Dänische Kriegsschiffe könnten in diesem Fall zum Ziel russischer Atomwaffen werden.

neeiiiiiiin ... kann nicht sein. das würde doch der "friedensfürst" niiiieeeemals nicht machen.

ach so, war nur so ein unbedeutender botschafter? na dann ... die unbedeutenden haben ja bei denen so was wie narrenfreiheit, damit die nashibots bei uns immer sagen können "dugin? nie gehört!", "dugin? ach ja, der spinner", "girkin/strelkow? wer soll das denn sein? ach ja, der ... der ist ein spinner ..." "russisches militär in der ostkraine? blödsinn!" ... "mh17 mit nr russsichen BUK abgeschossen? das ist doch ne verschwörungstheorie!"

ach noch so ne spinnerin:


Samstag, 10. Januar 2015

auf dem narrenschiff #22: bad news



  • Gorbatschow warnt vor Krieg in Europa

    Auf der Suche nach einer Lösung für die Ost-Ukraine wollen Deutschland, Frankreich und Russland eine neue diplomatische Initiative starten. Bundesaußenminister Steinmeier bestätigte ein für Montag geplantes Treffen in Berlin mit seinen Amtskollegen Fabius und Lawrow. Es müsse alles getan werden, um die Lage in der umkämpften Region zu befrieden, betonte Steinmeier. Der Friedensnobelpreisträger und frühere Staatspräsident der Sowjetunion, Gorbatschow, warnte vor einem Krieg in Europa. Dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" sagte er, die Situation könne ungewollt eskalieren. Zugleich forderte Gorbatschow den Westen dazu auf, enger mit Russland zusammenzuarbeiten. Es gebe zwischen beiden Seiten einen katastrophalen Vertrauensverlust. Aus der Ost-Ukraine werden wieder neue Kämpfe gemeldet. Nach Angaben der Armee wurden Stellungen mit Mösergranaten beschossen. Auch die pro-russischen Separatisten meldeten zahlreiche Raketenangriffe ihrer Gegner.
  • die veröffentlichung eines offiziellen berichts über den abschuss der MH17 rückt näher und damit der zeitpunkt, an dem ausgesprochen werden muss, wer den finger auf den knopf gedrückt hat und wer letztlich verantwortlich ist ... der sorgfältig gesponnene medialen nebel aus propaganda wird sich lichten - und am ende werden sich wohl die berichte von bellingcat und der heute veröffentlichte von correctiv als nahe an dem erweisen, was passierte.

    nur, wie bringt man einer nation, die von ihrem alleinherrscher systematisch auf einen krieg vorbereitet wurde und über atomwaffen verfügt bei, daß sie  und vor allem er dafür die verantwortung übernehmen muss? das ist das dünne eis, auf dem gorbatschow gerade sich im schlittschuhlaufen versucht und sich als vermittler andient.

    bleibt zu hoffen, daß er eine chance bekommt.

    darauf zu hoffen, daß die zwanghaften putin-verstehenden horden in den foren und kommentarspalten am ende zur einsicht kommen könnten, daß sie auf den falschen bären gesetzt haben, ist wohl wiederum vergebliche liebesmüh'.

    nun denn, denk an deine todo-liste.

    ach ja, interessanterweise ist die meldung da oben nicht auf SPON zu lesen.

    [ps] ah, jetzt ist es bei SPON selbst auch an prominenter stelle

    Dienstag, 23. Dezember 2014

    ich schäme mich ja schon jetzt

    für das, was ich hier sage:

    fleischhauer hat vollumfänglich recht

    da gibt es nichts zu besprechen mit diesem pack. das war schon immer da, es wird immer da sein und es verdient nicht unsere aufmerksamkeit sondern nur unsere verachtung.


    ende der durchsage.

    f#ck#off, du unchristlich asozialer mob von der pegida. geht! doch! rüber!

    jeder, der glaubt, für diese grottenolme partei ergreifen oder gar verständnis haben zu müssen, sollte wissen, in was für einem geistigen schweinekoben er badet. und in welcher scheisse.

    so, und ab sofort kann ich - wie vorher auch - fleischhauer nicht leiden.

    aber dieses eine mal: respekt für die klaren worte

    und eine kleine brandrede bei danish

    [ps] und, wichtiger noch, wir vergessen nicht, wer die ängste überhaupt erst geschürt hat und heute so tut, das pack sitze nur in dresden. nope - es sitzt auch und vor allem in berlin.

    Sonntag, 21. Dezember 2014

    please, unlike me!

    ah, ich könnte diese post so dramatisch beginnen wie die mit der "luftnummer", denn ... naja, wenn dein mitbewohner mit seinem laptop in's zimmer kommt, dir entsetzt einen bildschirm zeigt, auf dem irgendso ein honk versucht, geld aus ihm herauszupressen ... dann .. naja, dann könnte das schon ein auftakt zu einer dramatischen post sein, oder?

    naja, war auch nur ne luftnummer.

    herrimhimmel, wie billig: der honk hatte halt unter chrome + f#ckbook die alt-f4 taste abgeklemmt, alle ausknöpfe und buttons stumm geschaltet und derlei scherze mehr.

    was tut man in so ner situation? genau: rechner ausschalten, chrome deinstallieren, erst mal ein antivirenprogramm (räusper ...) aufspielen, firefox installieren, noscript, ghostery etc aufspielen ... neustarten. virenprogramm funktioniert, keine meldung. schnell mal bei kapersky einen trojanerscanner runterladen, kein ergebnis, cccleaner laden, laufen lassen ... kein ergebnis ...

    also wird da wohl nie wieder chrome laufen, weil, naja, da liegen die daten wohl nicht auf der lokalen platte sondern im internet und der schadcode in zukunft auch: FICK DICH, DU HONK!

    während der neuinstallation und dem durchtesten habe ich dann ein bißchen zeit bei f#ckbook, sozusagen meine erste viertelstunde und die auf einem fremden rechner verbracht und ... naja ... muss halt jeder selbst wissen, was er macht, ich halte das alles ja immer noch für ziemlich dumme ideen. also sowas wie die "cloud", google chrome und f#ckbook sowieso. okay, der eine oder die andere postet schon mal gerne einen spiegel, ohne selbst in ihn zu blicken - aber mal im ernst: in den letzten tagen schon mal nachgeguckt, mit wem man da so befreundet ist?

    "freunde", die gerade diese honks von der PEGIDA "liken" ????

    böhmermann nennt sie einfach "vollidioten", und eigentlich reicht das vollkommen, sie als solche zu betrachten und mehr gibt's ja nu wirklich auch nicht zu sagen, oder? fickt euch, ihr vollidioten!

    Freitag, 12. Dezember 2014

    tut mir leid

    aber ich musste mal gerade die kommentarfunktion hier so einrichten, daß keine anonymen kommentare mehr zugelassen sind, weil ich gerade eine lästige nervensäge an der backe habe, die hier zunehmend in einen taumel geriet, peu a peu die hose herunterliess und sich am ende als jemand entpuppte, der mich gerne "zuscheissen" möchte.

    was natürlich und gerade unter dieser speziellen post von mir eine gewisse konsequenz provozierte, wenn ich schon fordere, trolle, die alles zuscheissen möchten, nicht auch noch das toilettenpapier zu reichen.

    "clemens" wird wohl irgendwann ein anderes "obskures objekt seiner begierde" finden und sich dort erleichtern, dann schalte ich hier wieder auf normalmodus.

    bis dahin: leider habe ich keine emailadresse, unter der man sich bei "clemens" beschweren kann. den krimskrams, den er bislang erbrochen hat, lasse ich aber mal als seinen persönlichen schandpranger stehen ;-)

    für heute (arbeit, arbeit, arbeit) noch ein bißchen musik: gary clarke jr "wehn my train pulls in". sieht so aus, als sei der blues in guten händen


    Donnerstag, 11. Dezember 2014

    can i haz me money back?


    wir lernen: hätten bob geldorf & co bloß nicht diesen blöden song aufgenommen, wären in afrika die touristen nicht ausgeblieben und überhaupt, den besseren song hat jemand aufgenommen, dessen name zwar in diesem podcast genannt wurde, den ich aber sofort wieder vergessen habe. 

    afrika hat hinzugelernt. in sachen vermarktung (eines ein paar jahre alten songs, der vor dem "outbreak" auf dem markt war) und zynismus. 

    der assholism contest ist nunmehr kontinenteübergreifend geworden, es lebe die globalisierung ...

    ach ja, der titel dieser post ist natürlich auch auf den euroaustritt frankreichs bestens anzuwenden. wenn du kein französisch beherrschst, hier gibt's einen erklärenden pod ... wo bleibt die deutsche variante? böhmermann, wo bist du, wenn man dich mal braucht?

    Freitag, 3. Oktober 2014

    skandal! die ARD zensiiieeeert! MICH ....

    und das finde ich blöd ...

    na gut, nicht ganz so blöd, wie sich die ARD dranstellt, wenn sie verständnis heischend diesen eintrag auf ihrem tagesschaublog postet, "mea culpa" ächzt und sich dann von den honks zutexten läßt ...

    aber eben mich ZÄHÄHÄNSIIEEERT!
    ja, ich finde auch, daß die ÖR medien ihrer informationspflicht nicht richtig nachkommen und bitte doch ganz energisch darum, daß es eine sendung darüber gibt, was so im russischen fernsehen an hetze gegen uns stattfindet. 
    als kleinen leitfaden könnte ja zb. dieser artikel in der zeit gelten zudem wäre ich doch sehr an einem bericht, an dem sie zb. herrn brettschneider vom focus beteiligen könnten, über das phänomen der nashibots – die ja auch hier fröhliche urständ’ feiern – interessiert. 
    es sollte auch mal eine sendung geben, die die parallelen dessen, wie der gröfaz seinerzeit die komplette welt zum narren hielt und dem wie putin seit monaten vorgeht, thematisiert und lassen sie sich bitte nicht von den angeblichen GEZ zahlern hier einschüchtern. die werden in rubel entlohnt. 
    wo ich doch so nett bin, der ARD den rücken zu stärken ...
    ansonsten: bitte haargenau weiter so. 
    dafür bezahle _ich_ nämlich meine gez gebühren: daß mich die ÖR sachlich korrekt informieren und ich kann beim besten willen nicht erkennen, daß die kriegstreiber hier bei uns sitzen. 
    die erobern städte wie mariopol mittlerweile gegen den willen der dort ansässigen bevölkerung. es sind ja keine deutschen oder NATO panzer, die durch die ukrainische landschaft fahren und es ist ihre (verdammte) pflicht, die dinge auch beim namen zu nennen. 
    in diesem sinne: danke für ihr gute arbeit und lassen sie sich nicht von den agitatoren ins bockshorn jagen.
    immerhin, den teil haben sie ja veröffentlicht und im meer der "skandal! die ARD lügt! kriegstreiber"-fraktion untergehen lassen.

    ÜBERRASCHUNG! _unsere_ medien ergreifen partei! 

    wer hätte so was gedacht? und nicht etwa, was man ja denken könnte oder irgendwie erwarten, für putin ... das ist ja der liebe, gute onkel vladi, der will nur (ahem, krieg?) spielen, da müsste man doch mal ein auge zudrücken.

    "skandal!" findet auch der wie immer für jeden "skandal!" zu habende fefe, der (wie alt ist der kerl eigentlich???) immer noch überrascht davon ist, daß die öffentlich rechtlichen medien nachrichten zugunsten einer mehrheit der bevölkerung (überraschung, fefe: das sind in der regel leute, die putin ganz energisch misstrauen und "putinversteher" wie gerhard schröder lieber mal skeptisch beäugen.  die wählen CDU und nicht "die linke", wäre es umgekehrt hörten sich die nachrichten wahrscheinlich anders an ...) machen ...

    da wäre ich, wenn er mir das nicht buchstabiert hätte, niemals draufgekommen. schon gar nicht allein

    werter fefe, eine formulierung a la "Die Tagesschau gibt vollständiges Komplettversagen in der Ukraine-"Berichterstattung" zu" ist nicht nur, wie mein deutschlehrer (hattest du so was?) gesagt hätte, "doppelt gemoppelt", sie ist auch komplett hirnrissig, weil, wenn man darüber eine sekunde nachdenkt, impliziert diese formulierung - wenn ich sie recht verstehe, aber ich bin ja dumm und schwer von kappé -, daß _alles_, was die ARD in ihrer berichterstattung berichtet hat, komplett falsch ist, richtig?

    wahrscheinlich liegt dann auch (um mal deiner schönen logik in sachen öttinger (*) und der von dir ihm in den mund gelegten dämlichen annahmen zu folgen) kiew nicht in der ukraine und putin ist sozusagen mutter theresa ohne ordenskostüm.

    was ich zu der dämlichen art pubertierender schulhofschläger, die gerne die stotternden brillenträger (à la oettinger) verkloppen, zu sagen habe, kann man btw. bei junaimnetz nachlesen und als ersatz für meine wild ausschweifende rosinante-post von vorgestern nehmen - dort ist es (für meine verhältnisse) ziemlich "straight" formuliert, was ich so zum thema permanentes skandalisieren ohne nachdenken so halte

    Sonntag, 8. Juni 2014

    interlude: jenseits der echokammer

    [ das hier ist aus der "restekiste" und bevor es den zeitlichen bezug verliert und weil es sich mit meinem aktuellen rant über das internet überschneidet, entsorge ich es mal schnell als "zwischenspiel." ]

    claudia hat mir gerade attestiert, daß ich verbittert und meine reaktion auf sascha lobos wutrede eine "Beschimpfung der 'Netzgemeinde'" sei

    ich weiss ja nicht, wie's dir so geht, wenn du was hörst oder liest ...

    also diese art "aufreger". "der und der", der hat schon wieder ...

    ich denke mal, es geht dir wie mir: du bist bereit, dich aufzuregen. stante pede!

    D.E.R. S.C.H.O.N. W.I.E.D.E.R.!!!

    kann der/die/das nicht einfach mal, also echt ... ein S.K.A.N.D.A.L. sondergleichen, das, da möchte man doch am liebsten mal so richtig ...

    dEvolution

    ich nutze die gelegenheit, noch eine meiner lieblingsbands name-zu-droppen, also zuerst der passende und vor allem inspirierende soundtrack, bevor ich in den zweiten nicht minder wortreichen teil meines nervtötenden rants einsteige


    wenn jemand recht hat, dann devo: es sieht alles mehr nach devolution als nach evolution aus, baudrillard live on stage.