Posts mit dem Label bizarres aus aller welt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label bizarres aus aller welt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 9. Februar 2017

ach ja, es gibt immer noch ...

nichts neues vom versuch den westen zu destabilisieren. wir können also ruhig weiter schlafen oder ein bad nehmen

oder eine schöne grafik von anne emond

quelle: comiques

Mittwoch, 23. November 2016

meet the press

donald bei der lügenpresse: im grunde das dümmste, was und wie er es machen konnte, aber okay: dieser komet leuchtet ... auch wenn er denkt, eigentlich sei er eher eine aufgehende sonne.

(Symbolbild versucht, das Doppelkinn nicht unvorteihaft aussehen zu lassen)
immerhin: "Man habe sich in herzlicher Atmosphäre konstruktiv ausgetauscht." klingt doch besser als "schockiert, entgeistert und aufgebracht".

ps: oder
.Aber nach diesem Treffen heute denke ich [...]: Fuck him.

Donnerstag, 17. November 2016

aber, aber, aber ...

wir wollten doch bloß einen scherz machen ...

geklaut bei reddit

und ihr wählt uns? in echt? drauf waren wir wirklich nicht vorbereitet.

die brexiteers und der donald sitzen da mit offenem mund und wissen nicht so recht damit umzugehen, daß offensichtlich komplett verblödete wähler gerade ihnen (hatten sie sich nicht alle mühe gegeben, möglichst gaga zu erscheinen???) ihr vertrauen schenken würden?

das ergebnis liest sich dann wie das, was der italienische wirtschaftminister die tage wohl so erlebt hat
... woraufhin Johnson argumentiert habe: "Dann verkauft ihr weniger Prosecco." Der Italiener konterte demnach wie folgt: Großbritannien werde weniger Fish & Chips verkaufen. "Ich verkaufe an ein Land weniger Prosecco, während Sie in 27 Ländern weniger Fish & Chips loswerden."
Vergleiche dieser Art seien ein wenig beleidigend, schloss Calenda. (quelle: spiegel)
motto

"Ja, wir haben einen Plan", sagte Premierministerin Theresa May im Parlament. Zu Details äußerte sie sich aber nicht.

übersetzt: ja ich hab' nen plan, aber ich verrat' ihn nicht. ÄTSCHEBÄDSCH!

okay, wir halten fest: in der zukunft werden länder wie die USA und GB von einem haufen planloser, ungezogener, ungebildeter und pubertierender vorschüler regiert.

und ja, wir müssen dringend darüber reden, daß man im umgang mit deren wähler, die endlich "ernst" nimmt. allerdings nicht so, wie sich das hier in den hysterischen blogs diskutiert wird.

nämlich eben nicht als gesprächspartner auf augenhöhe, sondern als gefährliche irre, die auf jede lüge hereinfallen, die man ihnen eiskalt bei facebook etc serviert hat.

hier noch ein paar hörenswerte podcasts:

Der "Stimmt-nicht-Button" fehlt - Corsogespräch Konstanze Marx
Riskante Medien - Wer verhindert den Facebook-Wahlkampf?
Populismus in der Politik - Veranstaltungsreihe der Humboldt-Universität Berlin

Mittwoch, 16. November 2016

omg ... jetzt ist auch noch der NSA chef

unter die verstörungstheoretiker gegangen. dabei sind wir uns doch alle einig, daß soziale medien wahlen üüüüberhaupt nicht beeinflussen, sich hinter jedem, mit dem wir im netz reden, einer verbirgt, der so viele sorgen hat, daß wir ruhig einen teil dadurch schultern sollten, indem wir die zeit verschwenden, die es braucht, uns von ihm ein ohr abkauen zu lassen ...


wenn's denn bei einem ohr bleibt ...

schon klar. kann ich so viel essen, wie ich kotzen möchte? nope ...

Samstag, 12. November 2016

penitenziagite!

ich könnte mich beömmeln, wie nun der ruf der geißler von einer depressiv sich selbst anklagenden meute von alphabloggern, die sich mit ruten blutig schlagen, durch die blogs getragen wird.



leute, ihr seid genau so geistig von der rolle wie die geißler im mittelalter.

nein, es ist nicht der herr, der euch für eure sünden bestraft, es ist nicht einmal euer auftritt in öffentlichen foren bei dem seit nun mehr als einem dutzend jahren andauernden einritt der arschlochmenschen in die welt, von der wir dachten, sie gehöre uns allein.

aber, die regentin in berlin, die nun seit jahrenden jede krise glaubt aussitzen zu können, die poltiker, die sehen, daß etwas getan werden muss, es aber nicht tun, die ökonomie der neoliberalen ...

hey, die danken euch herzlichst dafür, daß ihr allen ernstes denkt. ihr hättet alles falsch gemacht.

dabei ist die sache einfach: man kann keinen liter wasser in ein schnappsglas füllen. man kann keinen der empathie unfähigen menschen (und schon gar nicht online) von der richtigkeit der eigenen werte überzeugen.

jeder, der weiter dazu auffordert, eine nach einem dutzend jahren als falsch erkannte strategie eins zu eins (bloß mit eher säuselnder stimme) fortzuführen, trägt verantwortung dafür, daß die dinge noch schlechter werden.

okay, hauptsache eine schön klingende und immer wieder gerne weiter verlinkte post geschrieben. man sollte eine liste dieser schlaubergen anlegen und nachher mal damit abgleichen, an welcher stelle sie denn dann "rübergemacht" haben.

nun, denn viel spaß bei geisseln und "penitenziagite" gekreisch. der herr wird euch schon erhören und die welt nicht untergehen lassen, wenn ihr bloß richtig schön blutig seid ... /s

ps: ja, du ahnst es, ich höre gerade (todo liste platz 1) wieder den namen der rose ;)

und: zu früh gefreut.

ach ja: streit hier und da

vollständige übereinstimmung an der stelle btw. mit den Prinzessinnenreportern

g*ttseidank ist klaus wieder mit seinem Stilstand zugange und es könnten ggfl. wieder erwachsenengespräche geführt werden

Mittwoch, 9. November 2016

cool. joker ist präsident ...


keine angst, der will nur spielen.

wir werden wohl in "spannenden zeiten" leben ...

Montag, 7. November 2016

g*d's own country


der denkt sich wohl gerade: na, dann wählt mal schön, ihr pussies ... abgerechnet wird zum schluss, jede stimme wird notiert ...

Montag, 3. Oktober 2016

der tag der deutschen zweiheit



nix neues auf dem planeten der affen: wir leben in einer dialogunfähigen gesellschaft statt in einer offenen. es wäre zeit, daß sich diese demokratie endlich "wehrhaft" verhält und paroli bietet. aber, wie's aussieht, werden wohl vorher erst ein paar politiker mit ihrem leben für ihre geduld im umgang mit quartalsirren bezahlen müssen, bevor gehandelt wird. es wäre ja vielleicht eine gute idee, wenn jeder einzelne, der in den letzten tagen - aufgehetzt von tichy, broder und konsorten - lamya kaddor eine hassmail geschickt hat, besuch von der kripo bekommt und eine anklage hinterher.

deutschland 2016 ... ein irrenhaus. von einheit keine spur.

ach ja: Deutschland braucht keine Leitkultur - es hat schon eine!
 

Samstag, 1. Oktober 2016

war ja nicht anders zu erwarten

naja, "gut ding will weile haben" und gut ist dieses ding auch nicht, aber es ist das, was zu erwarten war: wir befinden uns auf einem narrenschiff und weshalb jeder seine verdammt to do liste abarbeiten sollte, kann man seit mindestens zwei jahren wissen und verstanden haben.

in panik können jetzt nur die geraten, die den zwergenaufstand einer ruinierten mittelmacht mit absehbarem ende bislang geflissentlich ignoriert haben oder - auch immer wieder gerne gesehen - ihn sogar verteidigt haben.

nun denn, falls ihr liebe freunde von der "i like waldi" fraktion das immer noch nicht verstanden habt: ihr sitzt im selben boot, aber ihr wart die arschlöcher, die die ganze zeit versucht habt, es zum schaukeln zu bringen.

von meiner seite zu diesem thema noch ein "hr2 der tag" von gestern Verfolgende Unschuld - Kann Russland machen was es will?

herr im himmel, da hat halt jemand verstanden, daß sein quisling wohl nicht an die macht kommen wird und ist mittlerweile so in die enge getrieben, daß ihm nichts mehr übrig bleibt, als die bislang verdeckt gehaltenen karten endlich mal aufzudecken

wie gesagt: to do liste. sich auf das wesentliche konzentrieren.

und: mehr! katzenphotos!



Dienstag, 13. September 2016

überraschung: facebook ist scientology

ich weiss, ich weiss, call the smithonean, captain oblivious.


alles nichts neues, was garcia martinez da erzählt. konnte man schon immer wissen, aber hey, wer will das schon? jedenfalls nicht die angehörige der sekte ...

überhaupt, wir haben andere probleme, oder?

Freitag, 24. Juni 2016

wtf?

na gut, bye britannia ...


offensichtlich gibt es zwei englands und das eine hat gerade einen dummen scherz auf kosten des anderen gemacht. davon und einigen anderen dingen kann man sich nur schärfstens distanzieren

na gut, einigen wir uns auf ein unentschieden ...

PS: so schön das bild ist - es stimmt nicht ganz, weil ein ganzes bein für david cameron? ich bitte euch, ein etwas zu klein geratener pimmel wäre da adäquater ... das bein, das wäre london, wo es offensichtlich gerade überlegungen gibt, aus "great" britain auszutreten.


Donnerstag, 23. Juni 2016

b day

so kurz vor toresschluss: da haben die medien uns nun über wochen und monate mit dem gejammer von sich selbst überschätzenden blödianen (boris & neil) die säcke vollgemacht, panik geschoben, panik verbreitet ...

und nu?


bevor das ergebnis verkündet wird, meine prognose: bremain.die engländer können nicht so dumm sein und wenn - wer braucht schon dösbacken an bord, bye britain.

aber so blöde wie die panikverkäufern in unseren medien können die briten nicht sein. aber okay, das material für panikattacken geht ja nicht aus, wir haben ja noch die AFD ... und den dummen drumb.


das ist so einer der gründe, warum ich seit mehr als einem jahrzehnt einen scheiss gebe auf die medien und ihre themen und lieber radio höre

Mittwoch, 25. Mai 2016

so schön einfach kann wahrheit sein ...

"Wenn diese Flüchtlingspolitik das Programm der Kirchen ist - dann gebe ich offen zu: Ich bekämpfe das Programm der Kirchen." Die AfD sei keine christliche Partei. "Wir sind eine deutsche Partei, die sich bemüht, deutsche Interessen wahrzunehmen", sagte Gauland.

ja, es ist eklig, wenn die anderen merken, was für eine unchristliche bande von schleimbeuteln man repräsentiert, und einen erst gar nicht einlädt. heul doch, slimer ...

und, noch so eine schöne, einfache wahrheit. ein muslimischer fan hat einen brief an den sänger der "eagles of death metal" geschrieben
"Ich glaube, die Menschen, denen ich in dieser Nacht geholfen habe, war es egal, dass ich Araber bin, genauso wie es mir egal war, woher sie kamen. Wir alle bluten rot, Bruder."
Es habe einen echten Helden gegeben an diesem Abend, einen Muslim namens Didi, der viele Leben gerettet habe. Nicht der Islam sei das Problem, sondern bigotte Eiferer, die sich weigerten, andere als komplexe menschliche Wesen anzuerkennen. "Dies ist die Welt, in der wir jetzt leben, und wir stecken alle gemeinsam in dieser Scheiße. Muslime und Araber sind mit Dir gefangen."

El Iraki bendet seinen Brief mit den Worten: "Rock'n'Roll ist Liebe. LIEBE. Schau Dich an: Du bist ein Verbreiter des Hasses geworden, Bruder."

Dienstag, 10. Mai 2016

und es gibt ....

natürlich auch immer noch keine deutschen "linken", die sich mit rechten gemein machen und sich das von waldi bezahlen lassen ;)

zeit für eine schöne tasse tee.


nein, das ist natürlich nicht die ferne und doch so nahe frau wang, das kommt vom wunderbaren baoputang360.tumblr,  dessen harmonie und unaufgeregtheit über den halben planeten hinweg bis hier hin strahlt.

was es heute sonst noch so gibt: einen geburtstag (happy bithday, fuddy!) und den todestag von bob marley


das läßt uns fast vergessen, daß sich gestern vor vierzig jahren ulrike meinhof das leben nahm. aber nur fast.

Mittwoch, 6. April 2016

k#ckfrech

was macht man, wenn man jahrelang seine arbeit nicht gemacht hat, phantasielos auf dem selben gummiknochen namens "dönermorde" wie alle anderen herumgekaut hat und sich am ende herausstellt, daß man da was verpennt hat?

genau: "haltet den dieb" rufen und "verstörungstheorien" beklagen ...

so heute der spiegel in seiner besprechung des dritten teils von "mitten in deutschland - NSU"

weia, es ist schon blöd, wenn die konkurrenz vom stern, einer journaille, die ich normalerweise nicht mehr mit spitzen fingern anfasse, seit sie gefälschte tagebücher veröffentlicht hat, das etwas anders sieht.

naja, die nähe des spiegel zu den geheimdiensten war schon vor der "lügenpresse"-kreischerei debiler besuffniks bekannt, da hat sich wohl nicht viel geändert.

das kann einen schon ziemlich grumpy werden lassen

via chillin-on-mountains.tumblr.com (wer der katzenhaltende herr ist, erkläre ich nicht)

oh, wie bizarr ist panama ...

naja, eigentlich ist panama nicht so bizarr, wie es die an janosch's "oh wie schön ist panama" angelehnte überschrift verkündet. wahrscheinlich ein schönes land - obwohl ich mich schon frage, ob sich seit noriega dort viel geändert hat, das war, wenn ich recht erinnere, das letzte mal, daß ich mich für diesen flecken erde interessiert habe, ist also schon etwas länger her.



und, bizarr ist ja auch weniger panama, das plötzlich in aller munde ist, bizarr ist eher, was ich heute so auf seiten lesen muss, die mal als "links" - ja geradezu als "flagschiffe" dieser ausrichtung gelten konnten.

na gut, andré dokumentiert die verrenkungen der querfröntler ja schon seit ein paar jahren, so daß einen im grunde ja nichts mehr überraschen sollte, aber das neueste produkt aus dem hause NDS ist schon eine kleine übung darin, wie weit man das, was man mal für eine "linke" position hielt, in eine posse umformen kann, in der nicht sein kann, was nicht sein darf, die übeltäter zu unschuldslämmern umdeklariert und ... ich hatte wirklich meinen spaß an der stelle ..."unlauterkeit" beklagt und bejammert wird.
Warum haben die Süddeutsche Zeitung und der Guardian die Veröffentlichung vor allem genutzt, um auf unlautere Art und Weise gegen Wladimir Putin Propaganda zu machen?
ich hoffe, jens wird wenigstens anständig dafür bezahlt.

billiger macht es sich die telepolis - sie übernimmt einfach direkt einen artikel aus sputniki. chapeau! (*)

da fehlen jetzt nur die jungs von TP & den NDS

ja, propaganda ist immer das, was "die anderen" machen und wenn man es in jahrelanger übung gelernt hat, sich krumm zu machen und zu verbiegen, damit das bizarre konstrukt aus verstörungstheorien und liebedienerei gegenüber einem korrupten potentaten einem immer noch wie eine "haltung" erscheint, dann ist einem nichts mehr peinlich.

diesen punkt haben sowohl die NDS als auch telepolis schon vor jahren überschritten ... das heute war wohl nur die kirsche auf der torte. um nicht mißverstanden zu werden, man kann, darf und soll berechtigte fragen stellen, wie das meedia zb. tut, aber man sollte dabei doch die hosen anbehalten.

telepolis und die NDS jedenfalls haben ihre mal wieder heruntergelassen. wie gesagt, ich hoffe, sie werden wenigstens anständig dafür bezahlt und - wenn sie sich schon so ief bücken, sie nicht auch noch das gleitmittel selbst bezahlen müssen

PS: lustig ist auch die frage, was nun lustig ist und was nicht ... gut, daß wir mal drüber geredet haben.

(*) waldemar hat mich gerade im kommentar drauf aufmerksam gemacht, daß das wohl umgekehrt war, aber das macht die sache als solche ja nicht besser ...

PPS: kleiner beitrag von report münchen zum thema "querfront" und ein beitrag auf deliberation daily

PPPS: sascha lobo ordnet ein und ich bin mal wieder froh, daß es ihn gibt-

Mittwoch, 28. Oktober 2015

wird nicht gebaut

Art by Rebel Pepper 变态辣椒
Lego has refused to fulfill a special order for activist artist Ai Weiwei. The company says that it avoids “actively engaging in or endorsing the use of LEGO bricks in projects or contexts of a political agenda.” Ai, though, has called the decision “an act of censorship and discrimination,” and many see it as the latest example of Western corporate and governmental “kowtowing” to a rising China
via: niubibejing

dort gibt es auch einen link auf diesen kleinen mix neuer chinesischer bands

Freitag, 7. August 2015

ein bißchen spät ...

OMG ... die armen ... jetzt stehen sie am "pranger" und wir, das herzlose publikum, die meute, die sich zusammen gerottet hat, um sie zu teeren und zu federn in einem "shitstorm", der so unverdient über sie herein gebrochen ist, wir sollten uns was schämen.

naja, findet jedenfalls fabian reinhold beim spiegel und ich war für eine millisekunde, na gut, den bruchteil einer millisekunde, verführt, ein taschentuch herauszuholen, um es fabian virtuell zukommen zu lassen. nein, nicht für die nase, aber seine mutter scheint vergessen zu haben, ihm eines unter das kopfkissen zu legen, wenn er mal wieder zu wild geträumt oder sich an etwas anderem zu stark erregt hat und sich erleichterung verschaffen musste.
Es bleibt ein seltsames Gefühl, wenn ein einziger Satz auf Facebook über die Zukunft eines 17-Jährigen entscheidet.
bei mir bleibt offen gestanden ein noch seltsameres, wenn so eine 17jähriger einen brandsatz in ein asylbewerberheim wirft und menschen zu schaden oder gar zu tode kommen, wenn ich ehrlich bin. aber, ich bin sicher, dieses "seltsame gefühl" beschleicht dann auch fabian, dann allerdings leider ein bißchen zu spät und wohl als konsequenz seiner kleinen rede für toleranz und gegen den "shitstorm".

das sehe ich nämlich eigentlich eher wie mely kiyak, die ich hier gestern schon verlinkt hatte: ich finde, die foren sollten komplett dicht gemacht oder doch rigide moderiert werden, sie dienen nicht mehr dem gespräch sondern nur noch dem gebrüll dummer menschen, das kluge wie das feuer scheuen. der spiegel und andere sind da eher als brandstifter aufgetreten um der klicks willen. dies ist die klage dieses blogs, seit es ihn gibt.

Mittwoch, 15. Juli 2015

was ich immer noch irgendwie nicht verstehe ...

warum dieses internet menschen dazu verleitet, in die kiste der ganz großen worte und der ganz großen gefühle zu greifen und sie wie bonbons auf einem karnevalsumzug breitflächig zu verteilen.

okay, ich verstehe, warum debile grottenolme - plötzlich an's tageslicht eines breiten publikums gezerrt - sich prompt erleichtern und dann ganz stolz ihre eigenen exkremente feiern als seien sie heldentaten. die seite "Perlen aus Freital" setzt dem ja ein denkmal, stapelt das erbrochene tiefgefroren aufeinander, läßt einen teilnehmen an der abgrundtiefen erbärmlichkeit des mitbürgers, der einen eben noch im ortsladen so nett grüßte ... und sich nun im zwielicht eines monitors in einen mr hyde verwandelt.

sich einfach mal traut, alles rauszulassen. wird man ja wohl noch mal sagen dürfen, oder?