Sonntag, 16. Oktober 2016

statt moebius tee am sonntag


voller sehnsucht erwartet und dann mit zittrigen händen aus den händen der dankbaren frau wang (2) für drei wochen hüten des süßesten katers jenseits des kleinen prinzen in empfang genommen: der köstlichste rohe pu'erh, frisch aus china eingeflogen, dort von den wunderbaren menschen von boaputang365 verpackt, mit zwei proben und einem formschönen beutel mit firmenlogo versehen. weihnachten!

hier dann in kleiner runde mit der kenntnisreiche frau wang (1) verkostet: glückliche gesichter allenthalben, 9 aufgüsse ....

die erste frau wang wiederum fügte (neben ihrer physischen präsenz, als sei zwischen dem 1.1. und heute kein tag vergangen) weitere köstlichkeiten hinzu. es erwartet uns ein dreitägiges teekesselmassaker.


rechts unten: eines der vielen "teeknöpfe" garen pu'erh, die der vater von frau wang (2) so lieb war, diesem seltsamen deutschen, der tee zu schätzen weiss, zukommen zu lassen. so viel aus der garage, in der gerade so etwas wie weihnachten ausgebrochen ist.
 

und, ich weiss, du wirst die freiheit vermissen. gehab dich wohl, lieber mao mi, mit ein bißchen glück bist du ja an weihnachten schon wieder hier, um das haus zu hüten. bis dahin werde ich deinen sanftmut und dein zärtliches schnurren vermissen, und werden uns über deine abwesenheit mit den oa. köstlichkeiten trösten.
 

ach ja: danke für die maus zur frühen morgenstunde. ich weiss, es war deine erste, um so mehr weiss ich das geschenk zu würdigen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen