Mittwoch, 30. September 2015

aus den archiven: verschwörungstheorien

wenn ich schon dabei bin, hier eine kleine reihe von rolf cantzem zum thema verschwörungstheorien

01. freimaurer und illuminaten


02. die protokolle der weisen von zion


03. verschwörungsideologien


04. die weltordnung der weltverschwörer


bonus: die arische religion yoga im nationalsozialismus


Montag, 28. September 2015

die okkulte religion nationalsozialismus

ich hatte die tage ja schon mal dieses wirklich sehenswerte video "schwarze sonne" über den magisch okkulten hintergrundd es nationalsozialismus gepostet und habe nun tief in mein archiv gegriffen, ein paar videos gebastelt, die eigentlich nur audio enthalten und die kleinen schätze auf youtube hochgeladen

da wäre zuerst einmal eine swf2 (ja, der hiess damals noch nicht swr) soiree zum thema von peter orzechnowski mit dem titel "nationalsozialismus - politische bewegung oder okkulte religion", das ein paar jahre nach meiner berühmt berüchtigten "thule hausarbeit" all das, was ich mir da mitte der 80er zurechtgeschrieben hatte, auf's feinste bestätigte, obwohl das thema da immer noch "tabu" war, immerhin, ein kleiner persönlicher triumph, das im radio so zu hören


dann kam ein beitrag von manfred rexin über das weltbild von adolf hitler, das ich noch akustich ein bißchen aufpeppen muss, war ja damals alles noch FM, kassettenrecorder, viel rauschen und all das, aber die reihe "Germanen, Götter, Wurzelrassen" von rolf canzem, die klingt gut, deshalb hier die 4 folgen

01 Volkskoerper und Wilhelminisches Kaiserreich
02 Eine Bewegung, eine Rasse, ein Kult
03 Heiden, Nazis, Ausserirdische
04 Der deutsche Adel und die nationalsozialistische Bewegung

nach dem break ...


Sonntag, 27. September 2015

aus den archiven: journal 1870/71


das musste dringendst mal an die frische luft: "journal 1870/71" tut so, als habe es damals fernsehen gegeben und berichtet live von den schauplätzen des deutsch französischen krieges. ein VHS rip, nicht die dollste qualität von allen, aber ein wirklicher kleiner schatz. viel spaß damit.

moebius am sonntag


Samstag, 26. September 2015

und, das muss sein ...

ich habe eben mein thule referat um ein video erweitert, in dem all das, was ich vor 30 jahren mal in jener hausarbeit ausgeführt habe, wunderbar bebildert wird. damit der tip nicht untergeht, hier noch mal das video als einzelne post ... und jetzt: wochenende!


sowie ein gespräch mit dem autor. alleine die teilnahme von hanns zischler als sprecher sollte klar machen, daß das "serious stuff" ist und nicht noch so eine naziverklärnummer


fischerauer special

ich schwärme hier ja schon seit jahr und tag von der wunderbaren reihe, mit der bernd fischerauer die geschichte von der reichsgründung bis zur machtergreifung nachzeichnet, eben habe ich gesehen, daß sie auf youtube herumliegen, also hier als special service die ganze sehenswerte reihe.

okay, das ist viel stoff, aber ... die zeit, die man damit verbringt, ist nicht verschwendet.

 1. reichsgründung 


 

 2. die nervöse großmacht

 


3. sommer 1915 -fünf wochen vor kriegsausbruch



4. gewaltfrieden

 

 

  5. kapp lüttwitz putsch

 

 

  6. hitler vor gericht

 

 

7. machtergreifung

 


na gut, das noch ...

ich war ja die woche extrem faul, was das posten angeht, aber ich habe eben auf reddit einen kommentar geschrieben, den ich aus mehererlei gründen hierher übernehme.

einerseits kann ich dann die ganzen typos entfernen. anderseits versuche ich, etwas grundsätzliches zu sagen und wiederum andererseits ist es voller kleiner links auf die filme von bernd fischerau, die ich eh mal hier posten wollte.

mein gesprächspartner (na gut, bei der länge des kommentars, ist er wohl gerade eher ein opfer meiner geschwätzigkeit) steht "rechts" und ich versuche, dem etwas überzeugendes entgegenzusetzen, was jenseits von "tit for tat" und "ich habe aber rääääächt" funktionieren soll.

ob, na mal gucken

Bitte mehr in dieser Art!
du weisst doch hoffentlich, wo wir hier sind, oder? poste ein bild von einem mann mit zopf, der über die straße geht und du kriegst 200 upvotes. poste was, worüber jemand ne sekunde nachdenken muss und ... bad karma.
aber okay, long read ...

was war sonst noch los, die woche?

Quelle: grateful4dead.tumblr.com
viel tee getrunken, gut gegessen, freundinnen verabschiedet und rosinante im stall eine ordentliche portion angeldust verpasst ... die schnellste woche der welt ...ah ... und volker sieben hat eine neue seite im netz, die ich mal sofort unter blogfamilie aufgenommen habe, wo jetzt auch lou ihren platz gefunden hat. da gehört sie hin.

Sonntag, 20. September 2015

kein moebius am sonntag

dafür einen funkelnagelneuen snoid studios, der eben in mein postfach trudelte, in farbe!

Samstag, 19. September 2015

li dé (力 德) allein zu haus

Li Dé (德)- prinz der herzen
einer der bedeutungen der chinesischen schriftzeichen wäre
"die kraft der güte" und das scheint mir eine schöne interpretation
eigentlich kommt der name aber von "l'idée fixe" in asterix also idefix
lili, die mutter
Lemmy, der Großpapa

Donnerstag, 17. September 2015

ah, ich verstehe ...

man wundert sich ja manchmal, woher diese neoteutonen bloß ihr krudes weltbild oder ihre infos beziehen. das netz gegen nazis hat das jetzt mal herausgefunden ... viel spaß

wir hören heute lieber noch etwas schöne musik und da steht mr heute der sinn nach "cowpunk"


Dienstag, 15. September 2015

l'après-midi des poissons (revisited)

Quelle: http://illoustratrice.jimdo.com/

es gibt tage, da stehe ich tatsächlich so früh auf, daß mir die zeit bleibt, zwei stunden zu füssen eines bildes zu stehen, zu sitzen, zu knien ... und heute hatte ich einen "nachmittag mit fischen" (ein kleines wortspiel und falls du nicht "spielst" und dir solche scherze zu hermetisch sind, google doch einfach mal claude debussy) mit der schöpferin (mdme lou rat-fischer) dieses roundabout sieben meter langen bildes, von dem ich nicht weiss, wie man es adäquat zeigen kann.

wir sind ja  gewohnt, vom kopf hin zu den füssen zu betrachten und hier beginnt die geschichte, die entwicklung, de das bild nimmt, unten

es war schlicht wunderbar. na gut, diesmal habe ich nicht geweint, als ich der frau, der die fische aus dem kragen ins freie strömen wieder gegenüber stand, durfte mir viel zeit nehmen, die wunderbaren kleinen details und andeutungen mit den augen zu liebkosen.

das pferd aus der chauvet höhle, von steinzeitmenschen in die wand gearbeitet, nur ein zwischenraum, eine silouette, nicht "da" und nur aus den es umgebenden aber detailliert ausgearbeiteten tieren geformt, die kleinen pilze, den oktopus, den affen, die pflanzen und tiere bis hinauf zum storch, über dem die erschöpfte künstlerin hockt und ihre leeren stifte wie runen wirft, während sich von ihrem rücken das plankton löst und in kleinen blasen nach oben steigt.

Sonntag, 13. September 2015

moebius am sonntag: blueberry


und zwei, drei  kleine podcasts. zum thema legalisierung: "kiffen und kriminalität", ein berliner jugendrichter fordert die entkriminalisierung und neue erkenntnisse in sachen cannabis. die folgen des cannabis konsums sind ... schlimm! ... auch wenn der beitrag ein bißchen zeit braucht, bis er den einfluss von mischkonsum mit speed auf dieses ergebnis kommt.

eine sachlich strategische analyse des kampfs um das letzte und bestimmende bild liefert herfried münkler in "deutschland ist kein hippieland". und wenn man die sache nüchtern betrachtet (sorry, konnte ich nicht links liegen lassen) hat er recht: das letzte bild ging an das "bessere" deutschland und eröffnet spielräume. 

Donnerstag, 10. September 2015

würg/reiz

Quelle: Spiegel


quelle: perlen aus freital
Quelle: dito

ach ja, wo sind bloß die "guten alten zeiten", als es kaum frauen im netz gab, und man sich noch illusionen hingeben könnte, frauen könnten sich niemals so aufführen wie die testosterongetriebenen pennäler in den foren?

also wie arschlöcher ...

Mittwoch, 9. September 2015

sorry, zappelig aber zu schön, um's zu ignorieren ...


ich glaube, die ente heisst angela und sie ist die mama von dunkelhippiedeutschland

ich bin ja nicht deine mama ...

die dich an alles erinnern muss, aber ... naja, mir liegt halt was an der sache und deshalb erinnere ich dich daran, daß teil 3 und teil 4 der wunderbaren reihe "heimat" heute noch bei arte in der mediathek liegen. get it while you can.

aber, reden wir kurz mal über den "papa", den heute uwe wohlmacher in dlf portraitierte: john mayall hat seine 72. platte herausgebracht.


ach ja .. es gibt immer noch keine putinbots und propaganda findet nur im ÖR statt. diese kleine doku bei arte ist mal wieder ein paradebeispiel. ich sehe schon, wie die NDS und die propagandashow hyperventilieren. "alles lüge!"

es gäbe da noch ein paar podcasts, die ich dir ans herz legen sollte: einerseits erzählt reinhard baumgarten vom türkischen "wahlkampf", der auswärts in syrien stattfindet (ist nur syren, gibt's nichts zu sehen gerade) während zuhause die parteibüros der opposition zertrümmert werden. wie's in ungarn aussieht, davon berichtet stephan ozsváth "Ungarns völkische Flüchtlingspolitik", das du ggfl. vielleicht mit dem beitrag von maria ossowski - András Schiff zu Orbans Ungarn zwischen Selbstmitleid und Weltmachtträumen. abrunden solltest.du kannst natürlich auch einfach ein bißchen spaß haben und dir herrn glees anhören, der befürchtet, daß deutschland in die hände der hippies gefallen ist ...

the times they are a-changing und du bist live dabei.

Sonntag, 6. September 2015

moebius am sonntag: balance in der schwebe


eine mischung aus "reifem" und "rohen" pu'erh tee kann da sehr hilfreich sein, um eine idee zu bekommen, wenn man mal gerade keine "bei der hand" hat.

ah, ich lese (mal wieder) was von sibylle berg, das ich dann doch gerne zitiere
Die Welt ist gerade in einem für zumindest die westliche Welt unangenehmen Prozess der Wandlung begriffen. Etwas entsteht, das kaum einer begreifen oder absehen kann, und darum halten sich viele an das, was sie kennen. Lassen Sie es uns Angst vor dem Tod nennen
oh, sie hat das böse "T" wort ein einem artikel genannt, in dem es doch um unsterblichkeit, die nur eingebildete geht. diese frau ist so klug, aber das weiss ich ja schon seit dem wunderbaren "nie mehr verlieben" hörspiel. viele dinge kann man nicht präziser sagen, als sie das tut.

entfreundet ...

Quelle: Perlen aus Freital

Samstag, 5. September 2015

bad news .... and good news

weil ich gerade zu beschäftigt und/oder zu faul für das bloggen bin, reblogge ich doch einfach mal was von meinem "teemenschen blog", was man als gutes vademecum auf den weg (das dào) nehmen kann.


die dinge haben ja immer nur die bedeutung, die wir ihnen bereit sind zu geben. wenn man das mal verstanden hat, ist der rest leichter zu handhaben und zu verstehen. man "muss" nie, man sollte "können" oder etwas "wollen". wer diese einfache erkenntnis nicht verinnerlicht hat, hat schon "verloren". diese einsicht ist so banal wie die, daß nie jemand anderer "schuld" ist, sondern jeder selbst verantwortlich ist für seinen von ihm gewählten weg. banal, wird aber immer wieder gerne übersehen.

deshalb zählt es weniger, wer einen nicht mag. es zählen nur die, die man selbst aus guten gründen und dem verständnis ihrer einzigartigkeit heraus schätzt oder liebt und, daß man den moment bei einer schönen tasse china white tee, in dem einem all das bewusst ist, wer der andere ist, was ihn schätzens- oder liebenswert macht, als solchen begreift und feiert. glück ist, in diesem moment zu wissen, daß der oder die anderen das auch so sehen. wir sollten alle sehr viel mehr tee miteinander trinken statt kommentare auf blogs zu schreiben ;-)

Mittwoch, 2. September 2015

gute nachrichten: immer noch keine putinbots ...


das ist nur verleumderische paramoia, das stellt alles auf den kopf, was insofern perfide ist, als es vorgibt von einem deutsch-muttersprachler zu stammen. immerhin, ein fast besseres deutsch als der durchschnittliche nazi in freital so drauf hat. aber leider, dann doch einen tick zu verräterisch.